Samstag , Juni 23 2018
Home / PRO-NEWS / Bernhard Langer / Porsche European Open: Bernhard Langer glänzt in Bad Griesbach

Porsche European Open: Bernhard Langer glänzt in Bad Griesbach

Bad Griesbach (dpa) – Golf-Routinier Bernhard Langer ist gut in die Porsche European Open gestartet. Der 58-Jährige aus Anhausen spielte eine 66er Runde im Golf Resort Bad Griesbach und lag damit wie der Münchner Florian Fritsch auf dem geteilten siebten Rang. Der zweimalige Masters-Sieger war eigens für die Turnierpremiere aus seiner Wahlheimat Florida nach Bayern gereist. «Das ist eine Riesen-Atmosphäre hier, es hat viel Spaß gemacht», schwärmte Langer nach seiner Runde beim TV-Sender Sky. Die Führung in Bad Griesbach übernahmen der Franzose Benjamin Herbert und Bernd Wiesberger aus Österreich mit jeweils 64 Schlägen. 

Starker Auftritt
Bernhard Langer schlägt in Bad Griesbach ab. Foto: Armin Weigel

Samsonite

Die mit zwei Millionen Euro dotierte Veranstaltung in Niederbayern ist neben der BMW International Open, die abwechselnd in München und Köln gespielt wird, das zweite deutsche Turnier im Kalender der Europa-Tour.

Insgesamt sind zwölf deutsche Golfer am Start. Allerdings hatten die beiden besten deutschen Profis auf einen Start bei der European Open verzichtet. Dem zweimaligen Majorsieger Martin Kaymer passte die Veranstaltung nicht in den Turnierplan, da er in der kommenden Woche bei der Alfred Dunhill Links Championship in Schottland abschlägt. Marcel Siem spielt derzeit in den USA. Dort versucht sich der Ratinger in den Finals der Web.com-Tour die Spielberechtigung für die lukrative PGA-Tour zu erkämpfen.

Porsche European Open Leaderboard nach Tag 1

Der österreichische Spitzenspieler Bernd Wiesberger erzielte an Loch 18 ein Birdie, beendete seine Runde auf dem Par 71 Kurs mit einer hervorragenden 64iger Runde (-7) und übernahm sich damit gemeinsam mit dem Franzosen Benjamin Hebert die Führung.

Da wollten auch Deutschlands erfolgreichster Golfer Bernhard Langer und der amerikanische Gast Hunter Mahan nicht zurückstehen. Beide liegen mit zwei Schlägen Rückstand auf dem geteilten siebten Platz. Auch Florian Fritsch erreichte nach einem starken Endspurt eine fünf unter Par (66), ebenso der Südafrikaner Charl Schwartzel.

Von den weiteren deutschen Spielern konnten sich noch Bernd Ritthammer mit einer ausgezeichneten bogey-freien Runde mit jeweils 67 Schlägen (-4), der Nachwuchsspieler Phillip Mejow mit 68 Schlägen (-3)und Marcel Schneider mit 69 Schlägen (-2) eine gute Ausgangsposition sichern.

Viele Spieler nutzten schon Vormittag die guten Bedingungen, um sich mit guten Ergebnissen in Position zu bringen. Mit sechs unter Par setzten sich zunächst die beiden Engländer Richard Bland, Greame Storm und der Australier Richard Green auf dem Par 71 Kurs an die Spitze des Leaderbords. Auf der Nachmittagsrunde kamen noch Darren Fichart aus Südafrika und Richard Finch (England) und rangieren jetzt auf dem geteilten dritten Platz. 3

Der spanische Publikumsliebling Miguel Angel Jiménez startete ebenfalls sehr gut in das Turnier und liegt mit 67 Schlägen auf einem geteilten 19. Platz. Der ehemalige US-Open Sieger Graeme McDowell aus Nord Irland landete mit 68 Schlägen auf Platz 34, wie auch der Deutsche Maximilian Kieffer.

Porsche European Open, Ergebnisse, Tag 1:
1: Benjamin Hebert (Fra), Bernd Wiesberger (Aut), 64 Schläge (-7);
3: Richard Bland (Eng), Darren Fichardt (RSA), Richard Finch (Eng), Richard Green (Aus), Graeme Storm (Eng), 65 (-6);
7: Bernhard Langer (D), Florian Fritsch (D), Hunter Mahan (USA), Charl Schwartzel (RSA) , Oliver Fisher (Eng), John Parry (Eng), 66 (-5); …

19: Miguel Angel Jiménez (Esp), Bernd Ritthammer (D), Phillip Mejow (D), Ross Fisher (Eng), Pelle Edberg (Swe), 67 Schläge (-4); …

34: Graeme McDowell (Nil), Phillip Mejow (D), Bradley Dredge (Wal), Lee Slattery (Eng), Rikard Karlberg (Swe), Peter Hanson (Swe), 68 (-3).

LESETIPP

golfgeschenke

Titleist Golfbälle: Individuelle gratis Personalisierung

Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder einfach so. Personalisierte Golfbälle sind immer etwas besonderes. Je nach Golfball-Modell liegt der Preis pro Ball zwischen 2,29 € und 4,49 €.

Advertisement