Freitag , September 30 2022
Home / PRO-NEWS / Bernhard Langer / Porsche European Open 2017: Ohne Kaymer und Langer

Porsche European Open 2017: Ohne Kaymer und Langer

Hamburg (dpa) – Gut zehn Wochen vor dem ersten Abschlag der Porsche European Open 2017 nimmt das Starterfeld für das mit zwei Millionen Euro dotierte Europa-Tour-Event in Winsen an der Luhe Konturen an. Wie Turnierdirektor Dominik Senn am Mittwoch in Hamburg mitteilte, wird der amerikanische Ryder-Cup-Spieler Patrick Reed das Starterfeld des Turniers anführen. Turnier-Date: 26. bis 30. Juli im Golfclub Green Eagle.

Patrick Reed schlägt bei der diesjährigen Porsche European Open 2017 ab. Fotocredit: dpa
Patrick Reed schlägt bei der diesjährigen Porsche European Open ab. Fotocredit: dpa

Langsam füllt sich das Spielerfeld: Neben dem Weltranglisten-15. Reed werden auch der Südafrikaner Charl Schwartzel (17.) und Jimmy Walker (USA/26.) bei dem Event in der Nähe von Hamburg abschlagen. Ebenfalls am Start ist mit dem Dänen Thomas Bjørn der Kapitän der europäischen Mannschaft für den Ryder Cup 2018 im kommenden Jahr in Frankreich.

Porsche European Open 2017

Aus nationaler Sicht werden in Martin Kaymer und Bernhard Langer allerdings die bekanntesten Gesichter fehlen. Kaymer hat sich für das Turnier vom 22. bis 25. Juni in München entschieden, Langer ist bei der British Open der Senioren am Start.

Golfplatz Green Eagle, Radbrucher Str. 200, 21423 Winsen

LESETIPP

Porsche European Open: Finne gewinnt, Deutscher golfte CO2e neutral

Ein Finne beendete die Serie der englischen Turnier-Gewinner. Der deutsche Golfprofi Marcel Siem kam u.a. mit einem Ass unter die Top 20. Viel wichtiger sein Nachhaltigkeits-Engagement: I play carbon neutral!' Umwelt und Ressourcen sind längst auch bei den Golfprofis ein mega Thema.