Dienstag , Juni 25 2019
Home / PRO-NEWS / Martin Kaymer / Martin Kaymer behält Führung in Florida

Martin Kaymer behält Führung in Florida

Martin Kaymer geht als führender in den Moving Day
Martin Kaymer geht als führender in den Moving Day

Martin Kaymer hat am Freitag seine Führung bei der Players Championship in Ponte Vedra Beach/Florida bestätigt. Der ehemalige Weltranglistenerste Martin Kaymer spielte am Freitag auf dem Par-72-Kurs eine 69 und verteidigte seine Führung mit einem Schlag vor Jordan Spieth (133), Dritter ist Russell Henley (136/beide USA).

„Insgesamt liege ich jetzt bei zwölf Schlägen unter Par, damit bin ich sehr zufrieden. Ich habe heute zwar nicht so viele Fairways wie gestern getroffen, bin aber gut durch die Runde gekommen. Zwei lange Putts sind gefallen, das war okay“, sagte der 29-Jährige.

Kaymer hatte zum Auftakt des mit 10,0 Millionen Dollar (7,16 Millionen Euro) dotierten Turniers mit einer sensationellen 63er Runde  den Platzrekord eingestellt.  Am zweiten Tag verzeichnete er fünf Birdies, aber auch die ersten zwei Bogeys auf seiner Scorekarte. Titelverteidiger Tiger Woods (USA) ist beim „fünften Major“ wegen einer vor kurzem stattgefundenen Rücken-OP nicht am Start. Der Australier Adam Scott liegt auf Platz 64, Masters Gewinner Bubba Watson auf Platz 25.

TPC Sawgrass liegt Martin Kaymer

Mit den Bedingungen und dem Platz des  TPC Sawgrass  kam Kaymer auch in der Vergangenheit meistens gut zurecht. Unter allen Teilnehmern der diesjährigen Players Championship, die mindestens schon acht Runden auf dem Stadium Course absolviert haben, hat Kaymer mit 71,35 Schlägen den viertbesten Rundenschnitt. Insgesamt liegt er bei fünf Teilnahmen und 20 Runden bei 13 unter Par. Damit ist er besser als die Turnierfavoriten Matt Kuchar (71,45), Luke Donald (71,42), Sergio Garcia (71,71), Phil Mickelson (71,96), Adam Scott (71,64) oder Zach Johnson (71,44).  SKY überträgt Runde 3 ab Samstag 18.30

LESETIPP

Turnier der verpassten Chance: Golfstar Kaymer 16. in Eichenried

Der Publikumsliebling konnte die Erwartungen im Golfclub München Eichenried nicht ganz erfüllen. Martin Kaymer liegt am Ende fünf Schläge hinter dem Sieger - trotz einer neuen Herangehensweise.

Advertisement