Freitag , Juni 22 2018
Home / News / PGA Tour: Tiger Woods mit abschließenden 67er-Runden

PGA Tour: Tiger Woods mit abschließenden 67er-Runden

Mit Runden von jeweils 67 Schlägen haben der deutsche Golfprofi Alex Cejka und US-Superstar Tiger Woods beim US-Turnier in White Sulphur Springs/West Virginia einen versöhnlichen Abschluss gefunden. Mit der Entscheidung hatten beide allerdings nichts zu tun. Der Neuseeländer Danny Lee hat das 6,7 Millionen Dollar dotierte Turnier in White Sulphur Springs im Stechen gewonnen. Woods kletterte mit 273 Schlägen um 15 Positionen auf Rang 32 nach oben, konnte seine sportliche Krise damit aber nicht beenden. Der 14-malige Major-Sieger war zuletzt bei den US Open am Cut gescheitert.

Tiger Woods schaffte einen versöhnlichen Abschluss
Tiger Woods schaffte einen versöhnlichen Abschluss

Samsonite

Alex Cejka landete am Ende mit 276 Schlägen auf dem 60. Platz. Der Sieg bei dem mit 6,7 Millionen Dollar dotierten Turnier auf dem Par-70-Kurs ging an den Neuseeländer Danny Lee, der sich im Stechen von vier Spielern am zweiten Extraloch durchsetzte. Für den 24-Jährigen war es der erste Sieg auf der PGA-Tour. Er setzte sich durch gegen den Kanadier David Hearn und die beiden US-Amerikaner Kevin Kisner und Robert Streb, die ebenfalls nach vier Runden 267 Schläge aufwiesen.

© 2015 SID

LESETIPP

Das sollte man über die US Open 2018 wissen!

Shinnecock Hills Golf Club liegt auf Long Island so wunderbar am Wasser, dass man sogar mit Boot anreisen kann. Tiger Woods sah das genauso und reiste mit seiner Yacht an!

Advertisement