Mittwoch , Juli 28 2021
Home / PRO-NEWS / Jordan Spieth / McIlroy beendet Australian Open als 15. – Spieth siegt

McIlroy beendet Australian Open als 15. – Spieth siegt

Sydney (dpa) – Golfstar Rory McIlroy hat seinen Titel bei den Australian Open nicht erfolgreich verteidigt. Der Weltranglistenerste aus Nordirland beendete das Turnier in Sydney mit 286 Schlägen auf dem geteilten 15. Rang.

Turniersieger
Jordan Spieth gewann die Australian Open. Foto: Dean Lewins

Den Sieg im Australian Golf Club sicherte sich Jordan Spieth (271) aus den USA dank einer überragenden 63er Schlussrunde. «Das war die beste Runde, die ich jemals gespielt habe», sagte der 21 Jahre alte Ryder-Cup-Spieler. «Diese Erfahrung werde ich nie vergessen.»McIlroy hatte seine Chancen auf einen erneuten Sieg in Sydney bereits am Samstag mit einer schwachen 76er Runde verspielt. «Das ganze Wochenende war hart», sagte McIlroy, der vor allem mit dem böigen Wind zu kämpfen hatte. «Es sollte dieses Jahr einfach nicht sein.»

Für McIlroy endete in Australien das erfolgreichste Jahr seiner Karriere. Der 25-Jährige holte drei Siege auf der US-Tour, darunter in den British Open und der PGA Championship zwei Major-Turniere. Auf der Europa-Tour sicherte er sich den Titel beim Vorzeige-Event im Wentworth Club. Auch in der amerikanischen und europäischen Geldrangliste führte kein Weg an McIlroy vorbei. Zudem triumphierte der Nordire mit seinen europäischen Kollegen im Ryder Cup.

LESETIPP

Die lange Geschichte des Golfsports

Wußtet Ihr, dass die Sportart Golf einst von dem schottischen Parlament verboten und stattdessen das Üben des Bogenschießens anordnete? Wieder ein kleiner Exkurs zu den Anfängen des Golfsports.