Mittwoch , Januar 20 2021
Home / News / Masters Augusta – Kaymer kommt mit 79er Runde ins Clubhaus

Masters Augusta – Kaymer kommt mit 79er Runde ins Clubhaus

Augusta (Masters) – Der deutsche Golf-Star Martin Kaymer hat beim 80. Masters in Augusta eine schwache dritte Runde gespielt, genau genommen seine schlechteste Masters Runde überhaupt. Der Rheinländer leistete sich auf dem Par 72-Kurs des Augusta National Golf Clubs sieben Bogeys und kam mit einer 79 ins Clubhaus. Langer hingegen profilierte sich mit nur 27 Putts und liegt auf dem dritten Platz. 

Schwache Runde

Martin Kaymer spielte in der dritten Runde in Augusta sieben Bogeys. Foto: Tannen Maury

Insgesamt hat Kaymer nun zwölf Schläge über Platzstandard. Bernhard Langer war erst später auf die dritte Runde gegangen. Der Anhausener hatte als 15. fünf Schläge Rückstand auf den führenden US-Amerikaner Jordan Spieth.

Wir hatten im Vorfeld über Martin Kaymer veränderte Vorbereitung geschrieben. Es scheint so, dass bei allen Bemühungen Augusta und Kaymer einfach nicht die große Liebe wird. Wobei den dritten Tag in Folge die Masters Bedingungen alles andere als leicht waren aufgrund dem Wind von bis 50 km/h.  Für Sonntag sind bessere Wetterbedingungen erwartet. 

LESETIPP

Golf Handicap, Welthandicap

Das neue Golf Handicap System

Das neue World Handicap System hat Ähnlichkeit mit dem jetzigen Handicapsystem der USGA (United States Golf Association) . Entsprechend ist die Umstellung in den USA gering, während Europa sich auf einige Änderungen einstellen muss. Die Errechnung des Handicaps erfolgt nach dem neuen WHS nach dem Durchschnitt der letzten 20 Runden. Hierbei brauchen Spieler mindestens drei vorgabewirksame Runden, damit sie ein Handicap erhalten.