Montag , Februar 18 2019
Home / Golf exklusiv / Martin Kaymer duellierte sich im Wentworth Club

Martin Kaymer duellierte sich im Wentworth Club

Am ersten Abschlag vom legendären Wentworth Club (Martin Kaymer selbst bewertet den Platz als einen der besten Europas) kam es am 20. April 2011 zu einem außergewöhnlichen Duell: Golfer gegen Speerwerfer beim Contest ‚BMW Nearest the Pin‘. Drei Versuche hatte jeder, um dem 60 Meter entfernten Ziel so nahe wie möglich zu kommen. Kaymers Abschläge fliegen im Durchschnitt mehr als 260 Meter weit, Backley hält mit 91,46 Metern den Weltrekord im Speerwurf. Für Beide eine außergewöhnliche Challenge!

Wedge gegen Speer: Wer hat wohl gewonnen?

Der Führende der Golf-Weltrangliste, Martin Kaymer, und Steve Backley, der drei Olympische Medaillen im Speerwerfen gewinnen konnte, stellten sich am ersten Abschlag des Wentworth Club einem spannenden und interessanten Wettkampf. Der Golfer hatte als Sportgerät ein Wedge zur Verfügung, Backley trat am Schauplatz der BMW PGA Championship (26. bis 29. Mai 2011) mit einem Speer an. Es galt, Treffsicherheit zu beweisen und Ball bzw. Speer so nahe wie möglich an der Fahne landen zu lassen. Nach drei Versuchen hatte Kaymer das spannende Duell mit 3-0 für sich entschieden.

‚Ich habe in Wentworth schon oft am ersten Tee gestanden, aber das heute war ein ungewöhnliches Erlebnis‘, sagte BMW Golfsport Botschafter Kaymer.

Steve Backley meinte: „Auch wenn meine Karriere im Leistungssport vorbei ist, mein sportlicher Ehrgeiz ist so groß wie eh und je. Allerdings schlage ich mittlerweile viel häufiger Golfbälle, als den Speer zu werfen. Martin ist ein großes Talent, wir hatten heute viel Spaß auf dem Platz. Ich freue mich schon jetzt darauf, ihn im kommenden Monat bei der BMW PGA Championship in Aktion zu erleben. Das wird ein weiterer fantastisches Sportevent in Großbritannien vor den Olympischen Spielen 2012 in London.“

Seit dem Jahr 2005 ist BMW Titelpartner der BMW PGA Championship und zudem Offizieller Automobilpartner von London 2012. Steve Backley gehört dem ‚BMW London 2012 Performance Team‘ an, einer Initiative, die Kandidaten für die britischen Olympischen und Paralympischen Mannschaften bei der Vorbereitung auf London 2012 unterstützt.