Samstag , Juli 21 2018
Home / Golfplätze / LykiaLinksGolf Antalya wird Club Med Anlage

LykiaLinksGolf Antalya wird Club Med Anlage

LykiaWorld & LinksGolf AntalyaGerade einmal rund 300 der weltweit 36.000 Golfplätze erfüllen die Vorgaben, echte Links-Golfkurse zu sein. Sie sind anspruchsvoll und müssen in die Dünenlandschaft einer Meerküste intergiert sein. Die erste Links-Golfanlage im Mittelmeerraum am Ufer der türkischen Riviera ist der Golfkurs von LykiaWorld & LinksGolf Antalya, welcher nun als Club Med Anlage betrieben wird.  Rund 45 Minuten von Antalya und unweit der Touristenorte Side und Belek, entwarf der berühmte Golfplatzarchitekt Perry Dye einen 18-Loch Championship-Kurs (Par 72) sowie ab 2010 den 9-Loch Academy-Kurs (Par 27), welcher Freizeitspieler und gestandene Profis vor einige Herausforderungen stellt. Eingebettet in die Sanddünen direkt am Meer muss man mit einigen „punch and roll“-Schlägen sein Können unter Beweis stellen. Einige Greens und große Sandbunker sind vorgelagert, so dass der Ball erst auf den leicht hügeligen Fairways zur Ruhe kommen muss, bevor er auf die Greens befördert werden kann. Signature Hole ist Loch 17, bei dem die Spieler den schräg vom Meer einfallenden Wind berücksichtigen müssen. Genauso spektakulär wie der Golfplatz überrascht auch die brandneue Luxusanlage. Im Golfbereich findet man Suiten und Deluxe-Zimmer mit Jacuzzi oder türkischem Bad sowie wunderschöne Villen, welche über einen direkten Zugang zum Green verfügen. Das Fünf-Sterne-Resort lockt aber auch mit einem neuen und exklusiven Wellness-Center, welches sich komplett über zwei Etagen erstreckt. Ob Hamam, Ayurveda oder Qi Gong, der Wellness-Bereich – eine schwimmende Ruheinsel – vereint mit Japan Pool und Zen Garten alle Spielarten der fernöstlichen, orientalischen und klassischen Wellness. Genau die richtige Entspannung nach einer anspruchsvollen Golfrunde.

LESETIPP

Golf Belek: Carya Golf Club golft man auch nachts

Der Carya Golf Club ist der erste und einzige Platz in Europa, welcher in der Nacht beleuchtet wird! Wäre das ein Trend für die lauen Sommernächte in Deutschland?

Advertisement