Mittwoch , Dezember 8 2021
Home / PRO-NEWS / Max-Kieffer / Kieffer und Lampert verlieren in Doha an Boden

Kieffer und Lampert verlieren in Doha an Boden

Doha (dpa) – Die deutschen Golfprofis Maximilian Kieffer (Düsseldorf) und Moritz Lampert (St. Leon-Rot) haben am dritten Tag des Qatar Masters an Boden verloren. Kieffer spielte eine 73er Runde und lag mit 212 Schlägen auf dem 39. Rang. In Führung liegt auf dem geteilten ersten Platz Bernd Wiesberger aus Österreich.

Maximilian Kieffer
In Doha fiel Maximilian Kieffer zurück. Foto: Erik S. Lesser

Lampert fiel nach einer 77er Runde mit 218 Schlägen auf den 71. Platz zurück. Die Führung im Doha Golf Club teilte sich ein Quartett mit dem Schotten Marc Warren, Bernd Wiesberger (Österreich), dem Argentinier Emiliano Grillo und Branden Grace aus Südafrika mit 203 Schlägen. Marcel Siem und Dominic Foos waren am Halbzeit-Cut des mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Turniers der European Tour gescheitert.

 

LESETIPP

Saudi Arabien spielt Golf Monopoly – die größte Einzelinvestition in den Golfsport

Es soll eine neue, weltweite GolfTour gegründet werden. Die saudische Investorengruppe »LIV Golf Investments« will auf der Asian Tour mit einem Gesamtpreisgeld von 200 Mio. Dollar (ohne Antrittsprämien) starten und macht Ex Golfer Greg Norman zum CEO.