Mittwoch , Januar 20 2021
Home / PRO-NEWS / Max-Kieffer / Kieffer in Johannesburg verbessert

Kieffer in Johannesburg verbessert

Johannesburg (dpa) – Golfprofi Maximilian Kieffer hat sich bei den Joburg Open im südafrikanischen Johannesburg am zweiten Tag auf einen geteilten 31. Rang vorgespielt. Der Düsseldorfer ließ auf eine mäßige 70er Auftaktrunde eine 67 folgen. Damit liegt er nun mit 137 Schlägen sechs unter Par.

Golfprofi
Maximilian Kieffer steigerte sich in Südafrika. Foto: Rolf Vennenbernd

Zweitbester Deutscher bei dem mit 1,3 Millionen Euro dotierten Europa-Tour-Event ist derzeit der Nürnberger Bernd Ritthammer (72+66) nach einer sehr starken zweiten Runde. Als geteilter 49. benötigte der 27-Jährige insgesamt nur einen Schlag mehr als Kieffer. Am Cut gescheitert ist dagegen Moritz Lampert aus St. Leon Rot. Er spielte nach einer 71er Runde diesmal eine schwache 73. Die alleinige Führung übernahm der südafrikanische Lokalmatador Wallie Coetsee (66+65) mit zwölf unter Par.

 

LESETIPP

Golf Handicap, Welthandicap

Das neue Golf Handicap System

Das neue World Handicap System hat Ähnlichkeit mit dem jetzigen Handicapsystem der USGA (United States Golf Association) . Entsprechend ist die Umstellung in den USA gering, während Europa sich auf einige Änderungen einstellen muss. Die Errechnung des Handicaps erfolgt nach dem neuen WHS nach dem Durchschnitt der letzten 20 Runden. Hierbei brauchen Spieler mindestens drei vorgabewirksame Runden, damit sie ein Handicap erhalten.