Samstag , August 24 2019
Home / PRO-NEWS / Max-Kieffer / Kieffer fällt in China zurück

Kieffer fällt in China zurück

Shenzhen (dpa) – Golfprofi Maximilian Kieffer hat am dritten Tag des Turniers in Shenzhen den Anschluss an die Top 20 verloren. Der 24-jährige Düsseldorfer spielte in China eine 72er-Runde und rutschte mit 214 Schlägen auf den geteilten 36. Rang ab.

Maximilian Kieffer
Maximilian Kieffer in Aktion. Foto: Rolf Vennenbernd

Spitzenreiter bei der mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung der European Tour ist der Thailänder Kiradech Aphibarnrat mit 204 Schlägen. Der Star des Turniers, der zweimalige Masters-Sieger Bubba Watson aus den USA, liegt im Genzon Golf Club mit 218 Schlägen nur auf dem 58. Rang. Moritz Lampert (St. Leon-Rot) und Marcel Schneider (Pleidelsheim) waren nach zwei Runden am Cut gescheitert.

 

LESETIPP

Oman Open: Zwei Deutsche unter Top 30 mit Wüstensturm

Nach einer vom Wetter geplagten Oman Open wird Maximilian Kieffer Zweiter in der Wüste. Auf seinem 71. Loch verspielte er seinen ersten European Tour Sieg.

Advertisement