Sonntag , April 22 2018
Home / PRO-NEWS / Martin Kaymer / Kaymer scheidet bei Matchplay Championship in USA aus

Kaymer scheidet bei Matchplay Championship in USA aus

San Francisco (dpa) – Golfprofi Martin Kaymer ist bei der Matchplay Championship in San Francisco nach der Gruppenphase ausgeschieden. Der 30-jährige Rheinländer verlor das entscheidende Spiel gegen Jim Furyk im Stechen am zweiten Extra-Loch.

Ausgeschieden
Martin Kaymer verlor das entscheidende Spiel gegen Jim Furyk im Stechen. Foto: Andrew Gombert

Der amerikanische Weltranglisten-Fünfte zog in das Achtelfinale des mit 9,25 Millionen Dollar (8,32 Millionen Euro) dotierten Turniers ein. Zum Auftakt hatte Kaymer den Thailänder Thongchai Jaidee vorzeitig bezwungen, musste sich dann aber dem Südafrikaner George Coetzee im Stechen geschlagen geben. Nur der Erste der 16 Gruppen à vier Spieler zog ins Achtelfinale des Lochwettspiels der weltweit besten Golfer ein. Ungefährdet eine Runde weiter kam der Weltranglistenerste Rory McIlroy (Nordirland). Masters-Sieger Jordan Spieth (USA) musste derweil die Koffer packen. Der Sieger des Turniers kassiert 1,57 Millionen Dollar.

 

LESETIPP

Matchplay Championships 2018: Watson erstmalig Gewinner

Beim mit zehn Millionen Dollar dotierten Lochwettspiel der World-Golf-Championships-Serie traten auch 2018 64 der besten Golfer der Welt in 16 Gruppen an.