Freitag , November 16 2018
Home / News / Kaymer scheidet bei Matchplay Championship aus

Kaymer scheidet bei Matchplay Championship aus

Martin Kaymer sucht nach dem Ausscheiden bei der Matchplay Championship weiter nach seiner Form. Er unterlag dem Amerikaner Furyk, der in San Francisco groß auftrumpft. Einen Fight über 21 Bahnen lieferte sich McIlroy mit Casey – das Match wurde abgebrochen.

San Francisco (dpa) – Eine Woche vor der Players Championship hat Golfprofi Martin Kaymer den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Der 30 Jahre alte Rheinländer schied im Matchplay schon nach der Gruppenphase in San Francisco aus.

Ausgeschieden
Martin Kaymer verlor das entscheidende Spiel gegen Jim Furyk im Stechen. Foto: Andrew Gombert

Der US-Open-Sieger verlor das entscheidende Spiel gegen Jim Furyk im Stechen am zweiten Extra-Loch. Der amerikanische Weltranglisten-Fünfte zog ins Halbfinale des mit 9,25 Millionen Dollar (8,32 Millionen Euro) dotierten Turniers im Modus des Lochwettspiels ein.Einen richtigen Kampf bis in die hereinbrechende Dunkelheit lieferte sich der Weltranglistenerste Rory McIlroy (Nordirland) mit dem Briten Paul Casey. Die Partie wurde am Abend nach 21 gespielten Löchern abgebrochen. Der Sieger trifft auf Furyk. Im zweiten Halbfinale standen Gary Woodland (USA) und der Brite Danny Willet.

«Ich hatte eine Reihe guter Möglichkeiten, konnte sie aber nicht nutzen», sagte McIlroy, der sich im Presseraum mit den Reportern den Boxkampf Floyd Mayweather gegen Manny Pacquiao anschaute. Eigentlich hatte der 25-Jährige vorgehabt, nach Las Vegas zu jetten – ein Flieger stand angeblich bereit. Wegen der Verlängerung des Matches gegen Casey wurde daraus nichts.

 

LESETIPP

Stephan Jägers Jagd auf die Golf-Elite in den USA

Stephan Jäger denkt in anderen Kategorien: Beim Ryder Cup mitspielen und Major-Turniere gewinnen. Jägers Jagd auf die Golf-Elite hat längst begonnen. Kleiner Einblick in die Welt und den Tagesablauf eines Profigolfers!