Samstag , Januar 23 2021
Home / News / Kaymer nach zweiter Runde leicht verbessert

Kaymer nach zweiter Runde leicht verbessert

Virginia Water (dpa) – Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat sich bei der BMW PGA Championship in Virginia Water etwas verbessert. Der zweimalige Majorsieger aus Mettmann spielte im Wentworth Club in der Nähe von London 71 Schläge und damit ein unter Par.

Cut
Martin Kaymer ist im Cut, hat aber kaum Chancen auf eine Topplatzierung. Foto: Tannen Maury

Mit insgesamt 143 Schlägen lag Kaymer nach zwei Runden im Zwischenklassement unter den Top 40. Allerdings waren noch nicht alle Golfer im Clubhaus. An der Spitze des mit fünf Millionen Euro höchstdotierten Turniers der European Tour lag weiterhin der Italiener Francesco Molinari (134).Titelverteidiger Rory McIlroy verpasste nach einem für ihn enttäuschenden zweiten Tag und 78 Schlägen den Cut. Der 26 Jahre alte Star aus Nordirland hatte tags zuvor auf einer Runde mit Kaymer eine 71er-Runde gespielt. Ebenso am Cut scheiterten die anderen deutschen Teilnehmer Marcel Siem (146), Moritz Lambert (150) und Florian Fritsch (154).

 

LESETIPP

Golf Handicap, Welthandicap

Das neue Golf Handicap System

Das neue World Handicap System hat Ähnlichkeit mit dem jetzigen Handicapsystem der USGA (United States Golf Association) . Entsprechend ist die Umstellung in den USA gering, während Europa sich auf einige Änderungen einstellen muss. Die Errechnung des Handicaps erfolgt nach dem neuen WHS nach dem Durchschnitt der letzten 20 Runden. Hierbei brauchen Spieler mindestens drei vorgabewirksame Runden, damit sie ein Handicap erhalten.