Freitag , März 22 2019
Home / PRO-NEWS / Dustin Johnson / Johnson siegt in Florida – Kaymer und Siem im Mittelfeld

Johnson siegt in Florida – Kaymer und Siem im Mittelfeld

Miami (dpa) – Dustin Johnson hat das erste große Golfturnier des Jahres gewonnen. Der 30 Jahre alte Amerikaner setzte sich bei der mit 9,25 Millionen Dollar dotierten World-Golf-Championship in Florida mit insgesamt 279 Schlägen gegen seine Landsleute J.B. Holmes (280) und Bubba Watson (281) durch.

Dustin Johnson
Dustin Johnson hat sich beim Turnier in Florida durchgesetzt. Foto: Gerry Penny

Die beiden deutschen Golfprofis Martin Kaymer und Marcel Siem hatten bereits vor dem Finaltag keine Sieg-Chancen mehr. US-Open-Champion Kaymer (291) aus Mettmann beendete das Turnier auf dem geteilten 31. Rang. Der Ratinger Siem (292) spielte zum Abschluss mit 67 Schlägen die beste Runde des Tages und verbesserte sich noch auf den 38. Rang.«Das fühlt sich großartig an», sagte Johnson nach dem Sieg in Doral, für den Johnson 1,57 Millionen Dollar kassiert. Es war erst das fünfte Turnier, das Johnson nach seiner ominösen Pause von einem halben Jahr bestritt. Der Schwiegersohn in spe von Kanadas Eishockey-Legende Wayne Gretzky hatte sich die Auszeit im August des vergangenen Jahres aus «privaten Gründen» genommen.

 

LESETIPP

Krise von Golf-Star Kaymer hält auch vor dem Masters an

Am Finaltag der Players Championship ging bei Martin Kaymer nichts. Die Krise bei Deutschlands Top-Golfer geht weiter - ausgerechnet vor dem Masters. Den Triumph in Florida genießt ein Nordire. Sein Erfolgsrezept könnte vielleicht auch für Kaymer taugen.