Donnerstag , Oktober 17 2019
Home / News / The HondaClassic 2013: Tiger Woods startet mit Kaymer und Johnson

The HondaClassic 2013: Tiger Woods startet mit Kaymer und Johnson

Vor fast einem Jahr lag Tiger Woods in der letzte Runde der Honda Classic neun Schläge hinter Rory McIlroy. Rory McIlroy gewann das Turnier und führte die Weltrangliste als neue Nr. 1. Seitdem haben Rory und Tiger eine seltsam liebenswerte und rätselhafte Freundschaft, von welcher alle Welt von Bromance spricht. 2013 schlägt Tiger Woods die ersten beiden Runden mit Martin Kaymer (einziger Deutscher am Start / Marcel Siem konnte sich nicht qualifizieren) und Dustin Johnson ab. Beim Pro-Am spielte Tiger eine 69er-Runde und damit mit ‚drei unter Par‘ eine ganz passable Runde. Bei Rory McIlroy lief es mit Neu-Sponsor Nike dieses Jahr noch nicht so gut an! Als Turnier-Titelverteidiger liegt eine sportliche Last auf seinen Schultern. Tiger Woods zum PGA National Resort & Spa – Champion Course Palm Beach Gardens, Florida 2013: Der Golfplatz hat mehr Gras in diesem Jahr. Die Fairways sind sehr nass und bei ein paar Schlägen flog auch Matsch. Die Grüns laufen schnell und das Rough ist seht hoch.

Seine Niederlage letzte Woche im Matchplay gegen Charles Howell III nimmt er gelassen: Ich habe eigentlich gut gespielt, ein paar Putts sind nicht gefallen und ich bin auf einen Golfer getroffen, welcher an diesem Tag eben besser als ich gespielt hat. Er lochte ein paar Birdies mehr als ich ein und es liegt in der Natur des Golfspiels und des Matchplays, daß man schnell aus dem Match draußen sein kann!‘ Tiger zum Masters in Augusta, welches heuer nur zwei Wochen nach dem Arnold Palmer Invitationalim Bay Hill Golfclub, Orlando stattfinden wird. ‚Ich werde definitiv in Augusta spielen.‘ Letztes Jahr warf Tiger Woods gleich zwei Mal seinen Schläger auf den heiligen Fairways von August vor lauter Frust zu Boden. Mit solchen Wutausbrüchen hatte man ihn schon lange nicht mehr gesehen. Martin Kaymer schaffte es 2012 auf den 48. ten Platz.

LESETIPP

FedEx Cup ohne Woods: Tiger verpasst PGA-Millionen-Show, Thomas führt Rangliste

Ab Donnerstag geht es für die besten 30 Golfer der PGA-Saison um den Sieger-Bonus von 15 Millionen Dollar. Doch zum Bedauern der Fans wird der Publikumsliebling beim Tour-Finale in Atlanta fehlen. Justin Thomas mit 12 unter mit Bogey - mehr als eine fantastische Runde!!

Advertisement