Donnerstag , August 5 2021
Home / News / Golf: Kieffer Neunter in Barcelona

Golf: Kieffer Neunter in Barcelona

Der Düsseldorfer Golfprofi Maximilian Kieffer hat sich dank einer starken 66er Runde zum Abschluss der Spanish Open in Barcelona noch unter die Top Ten geschoben. Der 24-Jährige beendete das Turnier nach sechs Birdies und einem Eagle am 18. Loch mit insgesamt 285 Schlägen auf dem geteilten neunten Platz. Den Sieg und damit 250.000 Euro bei dem mit 1,5 Millionen Euro dotierten Turnier sicherte sich der Brite James Morrison (278 Schläge).

Maximilian Kieffer arbeitete sich in Barcelona vor
Maximilian Kieffer arbeitete sich in Barcelona vor

Kieffer, der vor der letzten Runde Platz 36 eingenommen hatte, war der letzte deutsche Teilnehmer im Wettbewerb. Florian Fritsch (München) und Moritz Lampert (St. Leon-Rot) waren nach enttäuschenden Leistungen nach zwei Runden am Cut gescheitert.

© 2015 SID

LESETIPP

St. Andrews gilt als die Geburtsstätte des heutigen Golfsports.

Golf in Nordamerika: Die exklusivsten Golfplätze

Seit dem 18.ten Jahrhundert spielt man auf amerikanischem Boden Golf. Die exklusivsten Plätze vor Ort sind nicht ganz so alt - aber weltweit bekannt.