Mittwoch , Januar 20 2021
Home / News / Golf: Kieffer arbeitet sich auf der Schlussrunde nach vorne

Golf: Kieffer arbeitet sich auf der Schlussrunde nach vorne

Der Düsseldorfer Golfprofi Maximilian Kieffer hat sich dank einer starken 66er Runde zum Abschluss der Spanish Open in Barcelona zunächst weit nach vorne gearbeitet. Der 24-Jährige lag nach sechs Birdies und einem Eagle am 18. Loch mit insgesamt 285 Schlägen auf dem geteilten achten Platz, zahlreiche Spieler waren zu diesem Zeitpunkt allerdings noch im Real Club El Prat unterwegs.

Kieffer, der vor der letzten Runde Platz 36 eingenommen hatte, war der letzte deutsche Teilnehmer im Wettbewerb. Florian Fritsch (München) und Moritz Lampert (St. Leon-Rot) waren nach enttäuschenden Leistungen nach zwei Runden am Cut gescheitert. Das Turnier ist mit 1,5 Millionen Euro dotiert, der Sieger kassiert 250.000.
SID cp dk

© 2015 SID

LESETIPP

Golf Handicap, Welthandicap

Das neue Golf Handicap System

Das neue World Handicap System hat Ähnlichkeit mit dem jetzigen Handicapsystem der USGA (United States Golf Association) . Entsprechend ist die Umstellung in den USA gering, während Europa sich auf einige Änderungen einstellen muss. Die Errechnung des Handicaps erfolgt nach dem neuen WHS nach dem Durchschnitt der letzten 20 Runden. Hierbei brauchen Spieler mindestens drei vorgabewirksame Runden, damit sie ein Handicap erhalten.