Montag , September 21 2020
Home / News / FedExCup-Playoffs: Guter Start von Cejka, Kaymer konzentriert sich auf Race to Dubai

FedExCup-Playoffs: Guter Start von Cejka, Kaymer konzentriert sich auf Race to Dubai

Edison (dpa) – Golf-Profi Alex Cejka hat beim ersten Playoff-Turnier um den FedExCup eine verheißungsvolle Auftaktrunde gespielt. Der 44-Jährige benötigte auf dem Par 70-Kurs des Plainfield Country Club in Edison/New Jersey 68 Schläge und rangiert auf einem beachtenswerten 18. Platz. Im Rennen um den zehn Millionen Dollar-Jackpot qualifizieren sich die besten 100 der 125 in Edison gestarteten Spieler für das nächste Playoff-Turnier kommendes Wochenende in Boston. Martin Kaymer hatte die K.o.-Wettbewerbe verpasst und konzentriert sich jetzt auf die European Tour. Vom 10. bis 13. September hat er sich für die KLM Open in Zandvoort/Niederlande gemeldet, in der Woche danach für die Italian Open bei Mailand. In der europäischen Rangliste Race to Dubai liegt Kaymer an Position 17. Die Finalserie beginnt Ende Oktober in der Türkei, dann folgen zwei Events in Shanghai vor dem Abschluss am 22. November in Dubai. 

Alex Cejka
Alex Cejka in Aktion. Foto: Rolf Vennenbernd

Die Führung teilen sich mit jeweils fünf unter Par die drei Amerikaner Bubba Watson, Tony Finau und Spencer Levin sowie Camilo Villegas aus Kolumbien. Eine ungewohnt schwache Runde absolvierte Jordan Spieth. Der Weltranglisten-Erste, der in diesem Jahr das Masters und die US Open gewonnen hat und die FedExCup-Wertung anführt, spielte unter anderem fünf Bogeys sowie am dritten Loch einen Doppel-Bogey. Mit 74 Schlägen verzeichnete Spieth die schlechteste Runde seit der Players Championship im Mai.

 

LESETIPP

Golfsport und Image: Mittlerweile gilt Golf als cool – zum Glück!

Der Golfsport hat mit viele Vorurteilen zu kämpfen und galt lange als Sport mit schlechten Image. Golfsport und Image haben sich in den letzten 50 Jahren zum Glück sehr verändert, dass heute viele von Breitensport reden.

Advertisement