Montag , Juli 16 2018
Home / Golf exklusiv / Exklusive Side-Events bei den BMW International Open: Ernie Els gab Golfunterricht und bei Hugo Boss geputtet

Exklusive Side-Events bei den BMW International Open: Ernie Els gab Golfunterricht und bei Hugo Boss geputtet

Anlässlich der BMW International Open 2010 gab es jede Menge exklusiver Golfevents. Ernie Els, der zweifache Majorsieger mit Spitznamen ‚The Big Easy‘ zeigte zum Beispiel Gästen der Fluggesellschaft Emirates, wie der perfekte Swing ausschauen sollte. Bei der exklusiven Golfclinic konnten nur geladene Gäste teilnehmen.

1. Tag der BMW International Open 2010: exklusive Golfclinic mit Ernie Els

Ein weiterer Event Side-Event war von BMW International Open-Ausstatter Hugo Boss initiiert, welcher allerdings nicht auf dem Gelände von Eichenried, sondern im exklusiven Hugo Boss-Store in der Münchner Maximilianstraße stattfand. 130 geladenen Gäste, unter Ihnen auch Schauspieler Heino Ferch mit Frau Marie-Jeanette sowie Schauspielerin Noémi Matsutani, konnten von den Golf Professionals Pablo Larrazabal (Ergebnis für den Spanier bei BMW International Open: geteilter 3. Platz mit 88.000 € Preisgeld), Alex Noren (der Schwede kam auf den geteilten 93.ten Platz), Jyoti Randhawa (der Inder kam auf den geteilten 46. Platz mit Preisgeld 10.200 €), Tino Schuster (erreichte den geteilten 153. Platz), Sven Strüver (Ergebnis: geteilter 123.ter Platz) und der Engländer Steve Webster (erreichte den geteilter 49.ter Platz mit 8.400 € Preisgeld bei den BMW International Open) aus erster Hand erfahren, wie der erste Turniertag war. HUGO BOSS tritt bereits seit 2006 als Ausstatter der BMW International Open auf und stellt die offizielle Kleidung des Golfturniers. Mehr zur aktuellen Hugo Boss-Kollektion findet man hier!

Advertisement