Dienstag , Oktober 27 2020
Home / News / China Open: Kieffer rutscht in Shanghai ab

China Open: Kieffer rutscht in Shanghai ab

Golfprofi Maximilian Kieffer (Düsseldorf) hat bei den China Open in Shanghai keine Chance mehr auf eine vordere Platzierung. Beim Turnier der European-Tour spielte der 313. der Weltrangliste auf dem Par-72-Kurs am dritten Tag eine 73 und fiel mit insgesamt 218 Schlägen auf den 51. Platz zurück.

Maximilian Kieffer ist bei den China Open chancenlos
Maximilian Kieffer ist bei den China Open chancenlos

An der Spitze liegt ein Quartett um Titelverteidiger Alexander Levy (Frankreich) mit jeweils 208 Schlägen. Der Sieger bei der mit drei Millionen Euro dotierten Konkurrenz erhält einen Scheck über rund 500.000 Euro. Moritz Lampert (St. Leon-Rot) hatte den Cut verpasst.

© 2015 SID

LESETIPP

Golfsport und Image: Mittlerweile gilt Golf als cool – zum Glück!

Der Golfsport hat mit viele Vorurteilen zu kämpfen und galt lange als Sport mit schlechten Image. Golfsport und Image haben sich in den letzten 50 Jahren zum Glück sehr verändert, dass heute viele von Breitensport reden.

Advertisement