Sonntag , Januar 17 2021
Home / News / Cejka verbessert sich in Runde drei – Top Ten möglich

Cejka verbessert sich in Runde drei – Top Ten möglich

Houston (dpa) – Alex Cejka hat bei den Houston Open gute Chancen auf einen Platz unter den besten Zehn. Der 44 Jahre alte Golfprofi benötigte in Humble 70 Schläge. Cejka kletterte damit sechs Ränge nach oben und liegt mit insgesamt 207 Schlägen vor der Schlussrunde auf dem geteilten zwölften Platz.

Alex Cejka
Alex Cejka liegt in Humble vor der Schlussrunde auf dem geteilten zwölften Platz. Foto: Rolf Vennenbernd

Er war nach Rang zwei zum Auftakt auf den 18. Platz zurückgefallen. Im zweiten Durchgang hatte er 72 Schläge benötigt. Landsmann Martin Kaymer hatte eine Woche vor dem Masters in Augusta den Cut und damit die Teilnahme an den beiden Schlussrunden verpasst.Die Führung bei dem Turnier, das mit 6,6 Millionen US-Dollar dotiert ist, übernahm der Amerikaner Jordan Spieth (202 Schläge). Mit jeweils einem Schlag mehr folgen seine Landsmänner Scott Piercy, Johnson Wagner und Austin Cook.

 

LESETIPP

Golf Handicap, Welthandicap

Das neue Golf Handicap System

Das neue World Handicap System hat Ähnlichkeit mit dem jetzigen Handicapsystem der USGA (United States Golf Association) . Entsprechend ist die Umstellung in den USA gering, während Europa sich auf einige Änderungen einstellen muss. Die Errechnung des Handicaps erfolgt nach dem neuen WHS nach dem Durchschnitt der letzten 20 Runden. Hierbei brauchen Spieler mindestens drei vorgabewirksame Runden, damit sie ein Handicap erhalten.