Sonntag , Januar 17 2021
Home / News / Cejka in Memphis mit guter dritter Runde

Cejka in Memphis mit guter dritter Runde

Golfprofi Alexander Cejka (München) hat sich auf der dritten Runde des mit 6,0 Millionen Dollar dotierten US-Turniers in Memphis/Tennessee die Chance auf eine gute Schlussplatzierung erhalten. Der 44-Jährige, Anfang März Gewinner der Puerto Rico Open, spielte bei der St. Jude Classic auf dem Par-70-Kurs am Samstag eine 69 und wies damit insgesamt 208 Schläge auf.

Cejka spielt in Memphis eine gute dritte Runde
Cejka spielt in Memphis eine gute dritte Runde

Damit lag Cejka bei der Generalprobe für die US Open in der kommenden Woche in University Place/Washington in der Zwischenwertung auf einer Position um Rang 30 herum. Mit zwei unter Par hatte er zu diesem Zeitpunkt sechs Schläge Rückstand auf den alleine führenden Argentinier Fabian Gomez (Argentinien), der nach elf Löchern mit acht auf dem Leaderboard vorne lag.

© 2015 SID

LESETIPP

Golf Handicap, Welthandicap

Das neue Golf Handicap System

Das neue World Handicap System hat Ähnlichkeit mit dem jetzigen Handicapsystem der USGA (United States Golf Association) . Entsprechend ist die Umstellung in den USA gering, während Europa sich auf einige Änderungen einstellen muss. Die Errechnung des Handicaps erfolgt nach dem neuen WHS nach dem Durchschnitt der letzten 20 Runden. Hierbei brauchen Spieler mindestens drei vorgabewirksame Runden, damit sie ein Handicap erhalten.