Montag , September 28 2020
Home / News / Luke Donald gewinnt Scottish Open auf dem Castle Stuart Links

Luke Donald gewinnt Scottish Open auf dem Castle Stuart Links

Die Barclays Scottish Open gewinnt der Weltranglisten-Erste Luke Donald. Aufgrund von Regenfällen werden nur 3 Runden anstelle der geplanten 4 Runden absolviert.

Luke Donald baut mit seinem dritten Saisonsieg seinen Vorsprung in der Weltrangliste weiter aus und unterstreicht mit seiner Form alle Ambitionen für die ab Donnerstag auf dem Royal St. George’s GC, England, startende 140. Austragung der British Open. 19 unter Par nach nur 54 Löchern auf dem neuen Castle Stuart Golf Links sind ein Beleg seiner derzeitigen Stärke und 550.000 Euro Preisgeld und jede Menge Weltranglistenpunkte sein Verdienst.

Am Cut gescheitert war der Münchner Florian Fritsch, der die Qualifikation für die Schlussrunde mit 144 Schlägen um vier Schläge verpasste. Der Ratinger Marcel Siem war am zweiten Tag nach neun Löchern wegen eines verstauchten Handgelenks ausgestiegen.

Auf der US PGATour gewinnt Steve Stricker, zum dritten mal in Folge mit einem Hattrick die John Deere Classic.

Bei den British Open diese Woche werden auch die beiden deutschen Martin Kaymer und Bernhard Langer  ebenfalls wieder am Start sein. Tiger Woods wird aufgrund seiner Knie Operation – eines seiner ohnehin schon wenigen Turniere in Europa in 2011 nicht mitspielen.

LESETIPP

Generation Golf 2020: Der hybride Golfer

Über die letzten Jahre hat man versucht, das vorherrschende Image über Golfer zu verändern. Mittlerweile hat sich das Image durch den Wandel in der Gesellschaft selbst gedreht. Der hybride Golfer von heute liebt den Service eines Caddymasters, putzt trotzdem seinen Elektrocart selbst und fährt manchmal mit Supersportwagen in einen der exklusivsten Golfclubs Münchens :-)

Advertisement