Dienstag , März 26 2019
Home / News / Luke Donald gewinnt BMW PGA Championship in Wentworth, Siem mit Hole in one

Luke Donald gewinnt BMW PGA Championship in Wentworth, Siem mit Hole in one

Der Engländer Luke Donald gewinnt zum zweiten Mal in Folge die BMW PGA Championship in Surrey und steigt damit wieder auf das Podest als Weltranglisten-Erster. Der Engländer konnte dank seiner fehlerreien Runden mit einer 68 er Runde am Finaltag und insgesamt – 15  sich den Titel vor Paul Lawrie und Justin Rose sichern.

Damit löst Luke Donald wieder Rory McIlroy als Nummer 1 der Welt ab – er war ja am Freitag bereits am Cut ausgeschieden.

Marcel Siem dürfte die Runden von Wentworth stets in Errinnerung bleiben, denn nicht nur der 7. Platz sind ein Top Ergebnis einer bereits herausragenden Saison, sondern oben drauf spielte er noch ein Hole in One auf der Bahn 2. Der Ratinger lochte den Ball mit dem Eisen 8 aus gut 140 Metern direkt ein. Das erste Ass bei diesem Turnier in vier Jahren. Für Marcel der einzige Trost, dass es ein Hole in one an der falschen Bahn war. Bei Bahn 14 dem offiziellen BMW PGA Championship Loch auf Bahn 14 hätte er ein BMW 6er Gran Coupé erhalten.

Martin Kaymer zeigt mit Platz 15 ansteigende Form. Nach Runden von 71, 69 und 76 Schlägen beendete Martin Kaymer den Finaltag nach einem Doppel-Bogey von Loch 16 mit Birdies auf den letzten beiden Löchern zu 69 Schlägen und insgesamt drei unter Par. Bei Martin Kaymer steht nun  die Rückreise nach Deutschland an – von Deutschland geht es dann nach Phoenix, um sich auf die US Open vorzubereiten. Im Juni dann das grosse Wiedersehen in Deutschland bei den BMW International Open auf Gut Lärchenhof.

Beide deutschen Top Spieler Marcel Siem und Martin Kaymer haben ja dann ihr ganz grosses Heimspiel im heimischen Rheinland.

Alex Cejka auf Rang 49. Alex Cejka war nach 75 und 70 Schlägen überraschend ins Hauptfeld gerutscht, da die Scores am Freitagnachmittag nach oben gingen und der Cut auf eins über Par fiel. Am dritten Tag zeigte der 41-Jährige eine ordentliche Leistung, kassierte allerdings an den Löchern 7 und 8 ein Doppel-Bogey und ein Triple-Bogey. Mit einer 76 ging er als 51. in den Finaltag. In der Finalrunde spielte er eine  71 und landete auf Platz  49.

LESETIPP

Francesco Molinari siegt bei European-Top-Turnier im Wentworth Club

Bei den vergangenen sechs Auflagen kam Francesco Molinari fünf Mal in die Top-10. 2018 holte er sich den Sieg @BMW PGA Championship