Mittwoch , Juni 19 2019
Home / News / BMW PGA Championship überschattet von Airbag-Rückholaktion

BMW PGA Championship überschattet von Airbag-Rückholaktion

BMW PGA Championship 2016 Virginia Water (dpa) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist gut in die BMW PGA Championship in Virginia Water gestartet. Der zweimalige Majorsieger aus Mettmann spielte im Wentworth Club in der Nähe von London eine 70er Runde und lag damit auf dem geteilten 21. Rang nach dem ersten Turniertag.

Anmerkung der Exklusiv Golfen Redaktion: Parallel macht der Münchner Autokonzern in USA gerade Schlagzeilen, weil 120.000 Fahrzeuge vorsorglich zurück gerufen wurden. Grund: mangelhafte Airbags vom japanischen Zulieferer Takata, welche bei anderen Autoherstellern bereits zu Unfällen führte. Bei BMW geht es um BMW X5 und X6 der Baujahre 2006 bis 2011. 

Abschlag
Martin Kaymer beim Abschlag. Foto: Tannen Maury

Auch der Ratinger Marcel Siem begann das mit fünf Millionen Euro höchstdotierte Turnier der regulären European-Tour-Saison mit 71 Schlägen auf dem 33. Platz vielversprechend. Die Führung auf dem anspruchsvollen auf dem Par-72-Kurs am Hauptsitz der European Tour übernahmen der Australier Scott Hend, Y.E. Yang aus Südkorea sowie der Niederländer Joost Luiten mit jeweils 65 Schlägen. Einen Schlag hinter dem Trio lag der Masterssieger Danny Willett (66) aus England auf Position vier. Einen Fehlstart legte Maximilian Kieffer auf Rang 131 hin. Der Düsseldorfer kehrte nach 78 Schlägen ins Clubhaus zurück. Maximilian Kieffer muss sich am zweiten Tag enorm steigern, um noch die Qualifikation für die beiden Schlussrunden am Wochenende zu schaffen.

LESETIPP

Neue Technik bei Golfcaddys für mehr Usability

Während der BMW INTERNATIONAL OPEN (20. - 23.6.2019) im Golfclub München Eichenried kann man die neue und exklusive 2.0 Technik vom Caddy-Hersteller JuCad live erleben! Wir waren im Vorfeld im Showroom in Limburg.

Advertisement