Montag , Juli 16 2018
Home / News / Bernhard Langer gewinnt Senior British Open, Michelle Wie und Sandra Gal zu Gast bei den Evian Masters

Bernhard Langer gewinnt Senior British Open, Michelle Wie und Sandra Gal zu Gast bei den Evian Masters

Bernhard Langer gewinnt die Senior British Open und somit sein erstes Major-Championship der über 50-Jährigen in Carnoustie. Der Deutsche holt sich in Schottland den Titel der Senior Open Championship und gewinnt vor dem US Ryder Cup Kapitän Corey Pavin rund 250.000 €.

Das Evian Masters in Frankreich gewinnt eine Südkoreanerin, Anja Monke landete als beste deutsche  auf Rang 24 ab. Ansonsten sind unter den Top 15 nur zwei Europäerinnen. Michelle Wie (Im Bild bei der Laureus Award Verleihung) welche sich ebenfalls die Ehre gab, landete am Ende auf Platz 31. Sandra Gal, ansonsten auf der LPGA Tour unterwegs kam in Europa genau wie die restlichen deutschen nicht in Schwung. Sie landete auf dem geteilten Platz 71. Martina Eberl ist gar nicht mehr am Start.

Auf der US PGA Tour scheiterte Alex Cejka bei den  RBC Canadian Open auf dem St. George’s Golf & Country Club · in Toronto, Ontario, Canada mit Runden von 72 und 69 am Cut. Das Rennen machte Luke Donald vor Dean Wilson.

Ansonsten fand wie bereits von exklusiv-golfen.de berichtet, in Oberbayern die Pfaffing Classics als Teil der EPD Tour statt.

Der 24 jährige Niederländer Jurrian van der Vaart gewinnt als Tour-Rookie die Pfaffing Classic und feierte seinen ersten Turniersieg als Golfprofessional. Nach Runden von 69, 65 und am Finaltag erneut 69 Schlägen auf dem Par-72-Platz der Golfanlage Pfaffing hatte er einen Zähler Vorsprung vor dem Frankfurter Max Kramer (69, 68, 67/-12). Platz 3 sicherte sich Dennis Küpper aus Köln (70, 67, 68/-11). Tino Schuster landete mit -3 nur auf Platz 12 genauso wie Haremza Marcel ebenfalls Minus 3. Marcel Haremza spielte 2 Tage später bei dem Einladungsturnier der CEO Golfers World Challenge – ausgerichtet in Deutschland von exklusiv-golfen.de eine tolle 64 er Runde auf der Anlage in Gut Rieden. Christoph Günther  folgte ebenfalls der Einladung zur CEO Golfers World Challenge 2010 von exklusiv-golfen.de

LESETIPP

Siem 14. bei Scottish Open – Stone siegt dank 60er-Runde

Die Scottish Open sind traditionell die Generalprobe für die British Open. Für eine Wild Card müsste man bei der John Deere Classic in USA gewinnen.

Advertisement