Donnerstag , März 21 2019
Home / Major-Turniere / Masters Augusta / Augusta, wo sonst?! Die Rückkehr des «Tigers» zum Masters

Augusta, wo sonst?! Die Rückkehr des «Tigers» zum Masters

Berlin (dpa) – Er kommt zurück. Tiger Woods hat sich das legendäre Masters für sein Comeback nach gut zwei Monaten Turnierpause ausgesucht.

Tiger Woods
Tiger Woods spielte am 5. Februar sein letztes Turnier. Foto: Larry W. Smith

«Ich möchte dort sein», betonte er. Für seinen Auftritt bei dem ultimativen Major des Jahres im Augusta National Golf Club überließ der 39-Jährige nichts dem Zufall. Bevor er seine Teilnahme ankündigte, hatte Woods erst noch auf dem Platz trainiert. Auch die «New York Times» berichtete umgehend über das Comeback des «Tigers».Sein letztes Turnier spielte Woods am 5. Februar. Wegen erneuter Rückenproblemen gab er in San Diego am zwölften Loch der ersten Runde aber auf. «Es ist frustrierend», sagte er damals. Dabei war 2014 schon ein Jahr des Vergessens für den einstigen Sieggaranten gewesen. Gerade mal 108 275 US-Dollar spielte er an Turnierprämien ein, Siege Fehlanzeige. Sein bis dato letzter PGA-Erfolg gelang Woods im August 2013. Eine Ewigkeit für Woods’sche Verhältnisse.

Das Masters hatte er im vergangenen Jahr wegen einer Rückenoperation auslassen müssen. 1995 war er bei dem Turnier erstmals angetreten. Damals noch als Amateur. 2015 tritt er dort als 79-maliger Turniergewinner auf der PGA-Tour an. Vier seiner 14 Majorsiege holte Woods in Augusta (1997, 2001, 2002, 2005). Der perfekte Platz also fürs Comeback.

 

LESETIPP

Krise von Golf-Star Kaymer hält auch vor dem Masters an

Am Finaltag der Players Championship ging bei Martin Kaymer nichts. Die Krise bei Deutschlands Top-Golfer geht weiter - ausgerechnet vor dem Masters. Den Triumph in Florida genießt ein Nordire. Sein Erfolgsrezept könnte vielleicht auch für Kaymer taugen.