Dienstag , Januar 26 2021
Home / News / Amerikaner Reed gewinnt auf Hawaii

Amerikaner Reed gewinnt auf Hawaii

Kapalua (dpa) – Der amerikanische Golfprofi Patrick Reed hat das Turnier der Champions auf Hawaii gewonnen. Der 24-Jährige sicherte sich den vierten Titel auf der US-PGA-Tour im Stechen gegen Landsmann Jimmy Walker am ersten Extra-Loch.

Zuvor hatten beide 271 Schläge für die vier Runden bei dem mit 5,7 Millionen Dollar dotierten Turnier benötigt. Reed hatte vier Löcher vor Schluss auf dem Par-73-Platz im Kapalua Resort noch vier Schläge Rückstand, holte aber mit einem Eagle und zwei Birdies auf. Martin Kaymer wäre durch seine zwei Siege 2014 ebenfalls startberechtigt gewesen, geht aber von Donnerstag an in Abu Dhabi in die Saison.

 

LESETIPP

Golf Handicap, Welthandicap

Das neue Golf Handicap System

Das neue World Handicap System hat Ähnlichkeit mit dem jetzigen Handicapsystem der USGA (United States Golf Association) . Entsprechend ist die Umstellung in den USA gering, während Europa sich auf einige Änderungen einstellen muss. Die Errechnung des Handicaps erfolgt nach dem neuen WHS nach dem Durchschnitt der letzten 20 Runden. Hierbei brauchen Spieler mindestens drei vorgabewirksame Runden, damit sie ein Handicap erhalten.