Donnerstag , September 20 2018
Home / News / Alfred Dunhill Championship Ergebnisse: Spanier Pablo Martin siegt, Buhl Platz 27, Cejka Platz 51

Alfred Dunhill Championship Ergebnisse: Spanier Pablo Martin siegt, Buhl Platz 27, Cejka Platz 51

Eine Überraschung im doppelten Sinne gab es bei der Alfred Dunhill Championship in Südafrika im wahrsten Sinne des Wortes. Dem 24jährigen Spanier Pablo Martin gelang ein Sieg in Folge auf dem exklusiven Leopard Creek Country Club. Vor einem Jahr als Amateurgolfer und am 12.12. 2010 als Golfprofi. Dies hat vor ihm noch keiner aufzuweisen. Und er gewann das European Tour-Event trotz Dreifach-Bogey als Professional mit -11 vor den Südafrikanern Anthony Michael, Charl Schwartzel und den Dänen Thorbjörn Olesen (geteilter 2. Platz mit -9). Der Challenge Tour-Spieler Sebastian Buhl kam mit +1 auf den geteilten 27. Platz, Alex Cejka schaffte mit +4 den geteilten 51. Rang.

Der Spanier Pablo Martin holte sich bereits zum 2. Mal den Bronze-Leoparden vom Leopard Creek Country Club.

Der 24jährige Spanier widmete diesem wichtigen Moment in seinem erst kurzem Leben als Golfprofi seinem Vater, welcher Anfang 2010 verstarb: ‚Ich bin sicher, dass er jetzt lächelt‘, sagte Martin.. Martin begeisterte das südafrikanische Publikum mit spannenden Golf. Mit einem Birdies und einem Eagle konnte er seine Konkurrenten trotz Dreifach-Bogey ausstechen und die Führung übernehmen.

‚Ich hatte ein paar wirklich gute Schläge und ein paar gute Putts‘, erklärt Martin. Nach Alvaro Quiros Sieg im Jahre 2006 für die European Tour 2007 ist Martin erst der zweite Spanier, welcher einen Sieg bei der Alfred Dunhill Championship gelang. Insgesamt ist er der dritte Sieg für den jungen Spanier auf der European Tour. 2007 gewann er bei der Estoril Open in Portugal, welche er als erster Amateur überhaupt gewinnen konnte. 2009 folgte der Sieg als Amateur bei der Alfred Dunhill Championship als Amateur und 2010 der Sieg als Professional, was ihm eine Siegprämie von 158.500 € beschert.

Leaderboard bis Platz 27 (Rang von Sebastian Buhl)


Advertisement