Montag , Januar 25 2021
Home / PRO-NEWS / Martin Kaymer / 82 Schläge im Sturm: Fehlstart für Kaymer bei Texas Open

82 Schläge im Sturm: Fehlstart für Kaymer bei Texas Open

San Antonio (dpa) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat bei der Texas Open einen Fehlstart hingelegt. Der US-Open-Sieger spielte zum Auftakt des PGA-Turniers mit 82 Schlägen eine seiner schlechtesten Runden als Profi.

Verweht
Martin Kaymer musste in Texas mit dem heftigen Wind kämpfen. Foto: Stephen Hindley

Der 30-Jährige aus Mettmann hatte auf dem Par-72-Kurs des TPC San Antonio mit heftigen Sturmböen zu kämpfen und leistete sich gleich zehn Schlagverluste. Damit muss sich Kaymer am zweiten Tag enorm steigern, um noch die Qualifikation für die beiden Schlussrunden am Wochenende zu schaffen. Über die Hälfte des Teilnehmerfeldes hatte zu diesem Zeitpunkt die erste Runde des mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Turniers der US-Tour noch nicht beendet.

LESETIPP

Golf Handicap, Welthandicap

Das neue Golf Handicap System

Das neue World Handicap System hat Ähnlichkeit mit dem jetzigen Handicapsystem der USGA (United States Golf Association) . Entsprechend ist die Umstellung in den USA gering, während Europa sich auf einige Änderungen einstellen muss. Die Errechnung des Handicaps erfolgt nach dem neuen WHS nach dem Durchschnitt der letzten 20 Runden. Hierbei brauchen Spieler mindestens drei vorgabewirksame Runden, damit sie ein Handicap erhalten.