Mittwoch , Juli 28 2021
Home / Golf exklusiv / Wald und Schlosshotel Friedrichsruhe: Mehr Vielfalt geht nicht

Wald und Schlosshotel Friedrichsruhe: Mehr Vielfalt geht nicht

250 Kilometer von München, ca. 90 Kilometer von Hockenheim (hierher laden die Supersportwagen-Händler oft zum PS-Rendezvous und checken dann in Friedrichsruhe ein) oder ca. 170 Kilometer von der Banken-Metropole Frankfurt, hat sich das 5-Sterne-Hotel Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe über die Jahre mit Gourmet-Restaurant und einem mehrfach-prämierten SPA zu einer Genießer-Wellness-Adresse entwickelt. Golfer partizipieren hier von der Hotel-DNA. Ob ein entspanntes Wochenende mit Genuss, Flitterwochen im Jagdschloss, ein Wellness-Wochenende mit mega SPA oder Golf spielen auf dem 1964 angelegten Schlossplatz, welcher zur angrenzenden 27-Loch-Golfanlage Heilbronn-Hohenlohe gehört! Mehr Vielfalt geht nicht für Gäste!

Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe
Im Jagdschloss aus dem Jahre 1717 gibt es 17 Zimmer und Suiten. Wertvolle Antiquitäten und zahlreiche Kunstwerke aus der Sammlung WÜRTH finden sich hier überall. Im Garten stehen auch Skulpturen aus dieser Sammlung. Im Bild die ‚Three Black Stones, Version IV‘ von Eva Moosbrugger. Auf Insta der Kunstblick aus dem Zimmer!

Hotels, welcher einer Unternehmerfamilie gehören, sind per sé individueller geführt und einzigartiger als die Luxushotels von Hotelketten. Im Jahr 2005 übernahm die Würth-Gruppe als größter Arbeitgeber der Region das Anwesen. Neben der Renovierung der bestehenden Zimmer und Suiten im Jagdschloss haben sich Carmen und Reinhold Würth oft persönlich eingebracht, um hier moderne Refugien mit viel Kunst zu schaffen.

So engagierte man Bergit Gräfin Douglas als Innenarchitektin fürs Jagdschloss, welche durch den Ankauf verschiedener Antiquitäten aus der Versteigerung des berühmten ‚Welfenschatzes‘ aus dem Fürstenhaus Hannover dem Haus eine neue Seele gab. Hinzu kommen Kunstwerke aus der Sammlung WÜRTH. Der Stil dieser Einrichtungskombi,  edel und modern zieht viele Romantiker, Liebespaare, aber auch ganze Hochzeitsgesellschaften an. Außerdem ist das Areal mit 44.000 qm so weitläufig und gerade der Schlossgarten von 300 Jahre alten Bäumen beschützt, dass man hier ungestört ‚outdoor‘ feiern kann.

Hohenloher Land Magie

Die Hotel-Individualität wird einem bereits beim Check-In bewusst. Im linken Gebäude findet sich das Restaurant 'Jägerstube'. Rechts sind die Zimmer Gartenhaus im englischen Landhaus-Stil eingerichtet.
Die Hotel-Individualität wird einem bereits beim Check-In bewusst. Im linken Gebäude findet sich das Restaurant ‚Jägerstube‘. Rechts sind die Zimmer Gartenhaus im englischen Landhaus-Stil eingerichtet.

Als wir Hoteldirektor Jürgen Wegmann fragten (2015 holte ihn Carmen Würth zurück, denn er leitete das Hotel bereits in den Anfangsjahren), was hier Gäste zu Stammgästen macht, musste er nicht lange überlegen: ‚Jeder, der hier ankommt spürt sofort diese Energie und diese Ruhe, welche die Magie dieses Ortes ausmachen.‘

Der Namensschöpfer für ‚Friedrichsruhe‘ war bereits 1953 August Fürst zu Hohenlohe-Öhringen, welcher das Anwesen in ‚Waldhotel Friedrichsruhe‘ taufte. Außer den Hotel-Hirschen als Wappentier, welcher als Figur in Lebensgröße in seinem Leuchtrot die Gäste bereits am letzten Kreisverkehr bis zum Hotel begrüßt, haben wir allerdings kein Rotwild zu Gesicht bekommen.

4,4 Hektar Park-Natur pur

In der weitläufigen Schloss- und Parkanlage stehen über 350 fast monumentale Bäume. Ein paar Löcher vom Schlosspark-Golf-Course liegen direkt hinter dem Jagdschloss und man muss sich auf enge Fairways, kleinere Grüns, ein sportliches Auf und Ab und viel Baumbestand einstellen. Dem Golfplatz Heilbronn-Hohenlohe widmen wir noch einen eigenen Artikel.

Die ganze Region wird als schwäbische Toskana bezeichnet und alles wächst und gedeiht hier besonders gut. Das liegt vielleicht auch an der Kooperation mit der Insel Mainau. Einmal im Jahr kommen die Gärtner vom Bodensee und messen die ph-Werte des Pflanzen- und Fauna-Bodens. Mit Wasserknappheit hatte man wie vielerorts auch hier in den letzten Jahren zu kämpfen, so dass man einen alten Schloss-Brunnen wieder in Betrieb genommen hat. Wer Golf spielt, wird den 1865 erbauten Schellenbrunnen als Hindernis auf dem Old Course ‚Schlosspark‘ vielleicht verfluchen :-).

Die Hotel-Terrasse wird für Frühstück und Dinner genutzt. Das Gourmet-Restaurant versteckt sich hinter den rechten bodentiefen Fenstern.
Die Hotel-Terrasse wird für Frühstück und Dinner genutzt. Das Gourmet-Restaurant befindet sich hinter den rechten bodentiefen Fenstern.

Die Münchner Architektin Niki Szilagyi, welche u.a. fünf Jahre bei Matteo Thun in Mailand arbeitete, verantwortete den kompletten Neubau und hat bei den 27 neuen Zimmer im SPA-Haus viel Wert auf warme Farben und besondere Materialien gelegt.

Edle Hölzer, feine Stoffe, Natursteine – diese Harmonie kommt in der Seele an. Um Störfelder wie z.B. Wasseradern auszuschalten, wurden sogar Bergkristallspitzen an strategisches Punkten in den Boden gesetzt. Unterm Dach kam ein ganz spezielles Schutz-Gewebe zum Einsatz.

Die Junior-Suite Nr. 101 im Spa-Haus.
Die Junior-Suite Nr. 101 im Spa-Haus.

SPA-Perfektion auf 4.400 qm

Gerade in Zeiten der Pandemie schaut jeder auf Abstand. Mit einem Platz von über 4.400 qm,  gehörte Abstand hier definitiv von Anfang an zum Konzept. Um in den Spa zu gelangen, passiert man den ‚Wandelgang‘ mit viel Kunst und Botanik. In der 400 qm großen SPA-Lobby beginnt dann eine neue Welt des Wellness. Egal, ob man in der Saunalandschaft – ebenfalls auf 400 qm – oder in einen der beiden Pools abtaucht – auch hier ist Interior und Ambiente aufeinander perfekt abgestimmt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MUNICH | MÜNCHEN (@exklusivmuenchen)

Jeder schaut natürlich auf den beheizten Außenpool, aber ins Auge sticht die Schwimmhalle, welche als Galerie angelegt ist und sogar über eine eigene Bibliothek verfügt. Im obersten Stock sind hier eine Vielzahl an sehr großen Ruheräumen. Das Herzstück eines SPA sind natürlich die Treatments. Dafür gibt es 13 tolle Behandlungsräume – ebenfalls mit einen eigenen Empfangsbereich. Hier kann man nach der Golfrunde eine Massage genießen mit Produkten der hauseigenen Wellness-Kosmetik-Linie SanVINO.

Für beides hat das Hotel bereits viele Preise erhalten. Im SPA-Erdgeschoss mit Gartenzugang befindet sich auch das Bistro, für welches Hotel-Küchenchef und 2-Sterne-Koch Boris Rommel gerade supergesunde Bowls eingeführt hat. Hier kann man ungeniert im Bademantel oder nach der Golfrunde einen Snack  einnehmen.

Gourmetküche von Sternekoch Boris Rommel

Im Spa-Bistro mit offener Küche verzichtet Küchenchef Boris Rommel völlig auf Braten und Frittieren. Die neue Karte setzt auf Urkraftsuppen, Pokebowls mit Fisch und vegetarische Buddhabowls.
Im Spa-Bistro mit offener Küche verzichtet Küchenchef Boris Rommel völlig auf Braten und Frittieren. Die neue Karte setzt auf Urkraftsuppen, Pokebowls mit Fisch und vegetarische Buddhabowls.

Für seine exquisiten Menüs im Gourmet-Restaurant ‚Le Cerf‘ wurde Rommel vom Guide Michelin 2021 erneut mit zwei Macarons ausgezeichnet. Der Gault&Millau 2021 vergab 17 von 21 Punkten. Für seine französischen Klassiker verwendet er wo immer möglich, Produkte aus der Region, beispielsweise Boeuf de Hohenlohe oder Mäusdorfer Landgockel. Dabei kommen frische Kräuter aus dem hoteleigenen Bauerngarten zum Einsatz.

Im hoteleigenen Restaurant ‚Jägerstube‘ wird regionale Küche zelebriert und wer Lust auf Maultaschen und Sonntagsbraten hat, kann in die rustikale Waldschänke gehen, welche früher mal das Golfclub-Restaurant beherbergte. Köstliche Flammkuchen werden in der neuen Flammerie angeboten, diese war zu unseren Besuch noch nicht auf!

Nachhaltigkeit im Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe

Im Hotel hat man schon immer auf nachhaltigen Ressourcen Verbrauch geachtet. Jetzt wird man beim Check-In abgefragt, ob man auf den Turndown-Service verzichten möchte, wie er in Luxushotel üblich ist. Hier werden die Zimmerlichter angemacht, wenn die Gäste im Restaurant sind und Handtücher werden ausgetauscht. Dabei haben die Hotel-Azubis ausgerechnet, dass 10 Kg Handtücher ein Wasservolumen von 10 Litern in der Wäscherei benötigen. Das ersparte Wasser will man ab sofort in die Parkanlage einfließen lassen. Ihre Vision ist klar: Fünf grüne Sterne für Friedrichsruhe zu erhalten. Da hilft man als Gast natürlich gerne mit.

Die nächste Hotel-Optimierung steht auch schon an, denn als nächstes will man den Fitnessbereich konzeptionell überdenken.

140 Mitarbeiter umsorgen die  maximal 120 Gäste des Hauses. Die 66 Gästezimmer und Suiten des Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe sind auf fünf individuelle Gebäude mit ganz unterschiedlichen Stilen und eigenem Charme verteilt.

Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe, Kärcherstraße 11, 74639 Zweiflingen-Friedrichsruhe, Tel. +49 7941 60870, schlosshotel-friedrichsruhe.de (Zimmerpreise ab 340 bis 1.600 €)