Mittwoch , Oktober 16 2019
Home / Golfplätze / Spanien / Costa del Sol / Exklusives Golfresort mit 60 Meisterschafts-Löchern

Exklusives Golfresort mit 60 Meisterschafts-Löchern

Das 5-Sterne Golfresort La Cala zählt zu den Top-Golfresorts an der Costa del Sol. Zwischen dem Flughafen Malaga (ca. 38 km entfernt) und Marbella (25 km entfernt), ein wenig versteckt im spanischen Hinterland liegt das exklusive Golfresort La Carla mit gleich drei 18-Loch-Golfplätzen und einen 6-Loch-Par-3-Kurs . Unter 60 Löchern finden hier Profis, Single- Handicapper, Golfo Normalo und auch Anfänger ganz sicher ihre Lieblingslöcher! Cabell Robinson – Meisterschüler von Robert Trent Jones – hat die vier Golfplätze an der Costa del Sol gebaut.

Der Nordkurs Campo America ist mit 6.009 m, Par 72, der längste Platz von La Cala. 2007 wurde hier ein PGA-Turnier ausgetragen und wer Glück hat, sieht hier vielleicht den spanischen Profigolfer Miguel Angel Jimenez, denn er stammt aus Malaga. Auf dem Nordkurs gibt es fünf Par-5-Löcher und bei vier der Par-5-Löcher hat man die reelle Chance mit dem zweiten Schlag Nähe Grün zu landen. Der Platz ist der hügelig und statt Fairway-Bunker gibt es jede Menge Wasserhindernisse.

Campo Asia von La Cala wurde früher auch der Südkurs genannt

Der 18-Loch-Golfplatz Campo Asia wird als der spektakulärste Platz von La Cala bezeichnet. Früher noch gern als Südkurs bezeichnet, werden die Grüns des 5.925 Meter (Par 72) langen Platz von Wasser geschützt. Die Lehrer der David Leadbetter Academy nehmen gern mit ihren Schülern Grün 3 und Grün 14 ins Visier, denn hier muß man bei Frontalem Wasser die Kunst der Visualisierung anwenden. Ohne mentale Stärke versagt man generell auf diesem Platz.

Im März 2005 wurde der 18-Loch-Platz Campo Europa von La Cala eröffnet

Wer im Clubhouse nach den Eigenarten des Platzes Campo Europa (6.014 m, Par 71) etwas wissen will, hört als erstes, daß es sich um einen einfachen Platz handelt und jeder durchschnittliche Spieler hier seine Freude haben wird. Wer allerdings vor Wasser und Tunnels Angst hat, sollte den Platz meiden. Bei acht Löchern schlengelt sich der Fluß Ojen durch die Landschaft und jede Menge Brücken (die längste mit 45 m) könnten einem unpräzise geschlagenen Golfball zum Verhängnis werden. Vier kleine Tunnels muß man mit dem Cart durchqueren, was Indiana Jones-Instinkte in Sachen Abenteuer weckt. Loch 11 ist das längste Par-5 mit 524 Metern und Loch 14 ist an der Längengrenze eines Par 3 mit genau 233 Metern. So mancher hat hier also die Chance mit seinem Driver auf ein Hole in One :)

La Cala Resort

Der 6-Loch-Par-3-Kurs (689 Meter) ist ideal für Anfänger, um sicherer zu werden oder für Golfer, welche ihr kurzes Spiel trainieren wollen. So oder so sollte man sich das Signature Hole Nummer 2 nicht entgehen lassen, denn es führt 135 Meter direkt über eine Schlucht. Ohne mentale Stärke und entsprechende Visualisierungen schafft man es hier nicht aufs Grün. Wer in der David Leadbetter-Academy Stunden nimmt, muß ganz sicher 1x mit dem Pro auf diesen außergewöhnlichen Kurzplatz.

Das Clubhaus wurde wie das Hotel im traditionellen andalusischen Stil gebaut und wurde gerade renoviert. Neben einem Restaurant mit großer Terrasse für Sonnenanbeter gibt es für Sportaholics einen Squash-Court und ein großes Fitness-Studio.

La Cala Resort, Urb. La Cala Golf, s/n – Mijas Costa, Spain – 29649 Malaga, Tel. +34 952 669000, www.lacala.com

LESETIPP

Golf spielen mit Wimbledon-Sieger und passionierten Golfer Michael Stich an der Costa del Sol

Einmal im Flight mit Tennis-Legende Michael Stich. Vom 14. bis 21. September 2010 kann man sich zur Michael Stich Golf Trophy bei Aldiana an der Costa del Sol diesen Wunsch erfüllen.

Advertisement