Sonntag , März 24 2019
Home / Kalender

Kalender

Golf KalenderIn unserem Golf Kalender findet Ihr neben den aktuellen Tourevents (European Tour, LPGA und PGA) jede Menge Golf-Termine für Golf-Amateure. Reinschnuppern lohnt sich. Eine schöne Woche wünscht Euch das Team von exklusiv-golfen.de

Mrz
28
Do
Corales Puntacana Resort & Club Championship @ Corales Golf Club
Mrz 28 – Mrz 31 ganztägig

Die Corales Puntacana Resort & Club Championship wurde bisher nur auf der Web.com-Tour ausgetragen. 2018 fand das Event zum ersten Mal auf der Web.com-Tour und der PGA-Tour statt, jedoch zu anderen Zeiten. In der Dominikanischen Republik hat es um dieses Jahreszeit eine Durchschnitts-Temperatur von ca. 25 Grad. Auf dem Par-72 Kurs des Corales Golf Club werden 156 Spieler zeitgleich zum WGC-Dell Technologies Matchplay an den Start gehen. Das Gesamt-Preisgeld liegt bei 3 Mio. Dollar.

Sieger 2018: Brice Garnett

Mai
2
Do
Wells Fargo Championship @ Quail Hollow Golf Club
Mai 2 – Mai 5 ganztägig

Wells Fargo ChampionshipDie Wells Fargo Championship wird seit 2003 in Charlotte, North Carolina auf dem Quail Hollow Club ausgetragen. Das Turnier scheint wie gemacht für erste Karrieresiege. 2010 holte Rory McIlroy hier seinen ersten PGA TOUR-Sieg, 2012 triumphierte Rickie Fowler zum ersten Mal. Durch seinen Sieg 2015 ist Rory McIlroy der einzige Spieler, der dieses Turnier zweimal gewinnen konnte. Das Gesamt-Preisgeld liegt 2019 bei 7,9 Mio. Dollar. 2018 sicherte sich Jason Day den Sieger-Scheck im Wert von knapp 1,4 Mio US-Dollar.

Wells Fargo Championship Gewinner

2018 Jason Day
2017 Brian Harmann
2016 James Hahn

2015 Rory McIlroy
2014 J.B. Holmes

Mai
16
Do
PGA Championship @ Bethpage State Park BK Course
Mai 16 – Mai 19 ganztägig

Die PGA Championship ist eines der vier Majorturniere im Golfsport und ab 2019 das zweite im Kalender. 1916 wurde das erste Mal im Siwanoy Country Club aufgeteet. Damals gewann der Engländer Jim Barnes das Turnier. Die häufigsten Sieger sind Walter Hagen und Jack Nicklaus mit jeweils 5 Siegen. Tiger Woods gewann dieses Turnier viermal. Den Sieger erwartet ein Preisgeld in Höhe von knapp 2 Millionen US Dollar. 2018 wurde er Zweiter!

2019 findet das Major, die ‚PGA Championship‘, auf dem Black Course des Bethpage State Park in der Nähe von New York statt. Das gesamte Preisgeld beläuft sich auf 10,5 Millionen Euro.

PGA Championship ab 2019 im Mai

Charlotte (dpa) – Die PGA-Championship der Golfprofis soll Medienberichten zufolge 2019 vom August in den Mai verlegt werden. Die PGA of America hat sich demnach entschlossen, den Termin für das traditionell letzte Major-Turnier des Jahres vorzuziehen.

Die Verlegung der 101. Auflage soll Teil einer groß angelegten Veränderung im Golf-Kalender sein, die auch eine Rückverlegung der Players Championship in den März beinhaltet. An den Terminveränderungen soll bereits seit vier Jahren gebastelt werden. Als Grund für die Verschiebungen werden die Rückkehr von Golf ins Olympia-Programm sowie der Wunsch der PGA Tour angeführt, den hoch dotierten FedEx-Cup der Golfer noch vor dem Start der amerikanischen Football-Saison im September zum Abschluss zu bringen.

Es wäre erst das dritte Mal seit 1969, dass die PGA Championship nicht im August ausgetragen wird. Im kommenden Jahr wird auf dem Bethpage Black Course nahe New York gespielt. Der Plätze zählt zu den schwersten Kursen überhaupt!

PGA Championship Gewinner

2018 Brooks Koepka
2017 Justin Thomas
2016 Jimmy Walker

2015 Jason Day
2014 Rory McIlroy

Mai
23
Do
Charles Schwab Challenge @ Colonial Country Club, Texas
Mai 23 – Mai 26 ganztägig

Die Charles Schwab Challenge ist eines von nur fünf PGA-Tour-Turnieren, die 1946 gegründet wurden. Das Turnier ist neben vier weiteren Turnieren wie dem Arnold Palmer Invitational, dem RBC Heritage, dem Memorial Tournament und dem National ein Einladungsturnier. Austragungsort ist der Colonial Country Club mit einem Gesamt-Preisgeld von 7,3 Millionen Dollar.
Das Turnier durchging in letzter Zeit einige Namensänderungen wobei die Änderung zur                            ‚Charles Schwab Challenge‚ die dritte Namensänderung in vier Jahren ist.

Gewinner DEAN & DELUCA / Fort Worth Invitational

2018 Justin Rose
2017 Kevin Kisner

2016 Jordan Spieth
2015 Chris Kirk
2014 Adam Scott

Mai
30
Do
the Memorial Tournament presented by NationWide @ Muirfield Village GC
Mai 30 – Jun 2 ganztägig

The Memorial wurde das erste Mal im Jahre 1976 von Jack Nicklaus veranstaltet. Seit dem wird es auf dem von Jack  Nicklaus entworfenen Muirfield Village Golf Club in Dublin, Ohio ausgetragen. Der Turnierrekord wird seit 1994 von Tom Lehman gehalten. 2012 gewann Tiger Woods. Das Gesamtpreisgeld beträgt 9,1 Millionen US Dollar. Der Muirfield Village Golf Club war der Traum von Jack Nicklaus. Der Jack Nicklaus Kurs wurde am Memorial Tag dem 27. Mai 1974 mit einem Showkampf zwischen Nicklaus und Tom Weiskopf eröffnet.

Memorial 2018

Dublin/Ohio (dpa) – Golf-Superstar Tiger Woods hat beim PGA-Turnier in Dublin eine Top-Platzierung verspielt. Der 14-fache Major-Sieger fiel am Sonntag beim mit 8,9 Millionen Dollar dotierten Turnier im US-Bundesstaat Ohio nach einer mäßigen 72er-Finalrunde mit insgesamt 279 Schlägen vom siebten auf den geteilten 23. Platz zurück. Der 42-Jährige aus den USA hatte das Memorial Tournament in seiner Karriere bereits fünf Mal gewonnen.

Tiger Woods gewann 2012 das Memorial Tournament das letzte Mal. Foto: David J. Phillip/AP
Tiger Woods gewann 2012 das Memorial Tournament das letzte Mal. Foto: David J. Phillip/AP

Den Sieg im Muirfield Village Golf Club sicherte sich Woods‘ Landsmann Bryson DeChambeau. Der 24-Jährige setzte sich im Playoff am zweiten Extraloch gegen den Südkoreaner Byeong Hun An und Kyle Stanley aus den USA durch. Nach vier Runden lagen die drei Profis mit jeweils 273 Schlägen gemeinsam an der Spitze, so dass ein Stechen entscheiden musste. Der Deutsche Alex Cejka landete am Ende auf dem geteilten 40. Rang.

Gewinner Memorial Tournament

2018 Bryson DeChambeau
2017 Jason Dufner

2016 William McGrit
2015 David Lingmerth
2014 Hideki Matsuyama
2013 Matt Kuchar

 

Jun
6
Do
RBC Canadian Open @ Glen Abbey Golfclub, Oakville, Ontario
Jun 6 – Jun 9 ganztägig

Das von der Royal Canadian Golf Association gegründete Turnier besteht seit 1904. Die RBC Canadian Open ist somit das viert-älteste Event der PGA TOUR. Den derzeitigen Turnierrekord hält seit 1955 Arnold Palmer mit 23 unter Par. Im Hamilton Golf & Country Club werden über 7 Millionen Dollar Preisgeld ausgeschüttet. Titelverteidiger ist Superstar Dustin Johnson.

RBC Canadian Open Gewinner

2018 Dustin Johnson
2017 Jhonattan Vegas

2016 Jhonattan Vegas
2015 Jason Day
2014 Tim Clark 

Jun
13
Do
US Open @ Pebble Beach Golf Links
Jun 13 – Jun 16 ganztägig

US OpenDie U.S. Open sind nach der Open Championship das zweitälteste Majorturnier im Golf. Zum ersten Mal wurden sie am 4. Oktober 1895 in Newport, Rhode Island ausgetragen. Der damalige Sieger war der in England geborene Horace Rawlins. Er bekam damals ein Preisgeld von 150 Dollar. Dies entspricht cirka ein zehn Tausenstel des aktuellen Preisgeldes für den ersten Platz. Der Turnierrekord wird seit 2011 von dem Europäer Rory Mcllroy mit 16 unter Par gehalten. Die häufigsten Sieger dieses Turniers sind Willie Anderson, Bobby Jones, Ben Hogan und Jack Nicklaus, welche es jeweils vier Mal gewannen. Martin Kaymer gewann nach der PLAYERS Championship auch die US Open 2014 und sein zweites Major der Karriere. Das Gesamt-Preisgeld lag 2018 bei 12 Mio. Dollar.

Im Jahr 2018 verteidigte Brooks Koepka seinen Titel in Shinnecock Hills. Der unfassbar schwere Zustand des Platzes bereitete einigen Profis starke Probleme. Die schmale Fairways und schnelle, sehr harte Grüns führten dazu, dass nicht ein Spieler das Turnier unter Par beendete. Mit einer 63er Runde am Sonntag spielte Tommy Fleetwood die geteilte beste Finalrunde in der Geschichte der US Open und katapultierte sich somit auf den zweiten Platz mit nur einem Schlag Rückstand.

US Open wieder in L.A.

2023 nach 75-jähriger Pause werden die US Open wieder in Los Angeles ausgetragen. Dies gab der amerikanische Verband USGA bekannt. Zuletzt war das Major 1948 in der kalifornischen Metropole ausgespielt worden. ‚Diese Stadt liebt es, Gastgeber großer Events zu sein‘, sagte John Chulick, Präsident des altehrwürdigen Los Angeles Country Club: ‚Diese Region war 75 Jahre lang nicht mehr Gastgeber der US Open und wird von dieser Entscheidung begeistert sein.‘
2019 finden die US Open in Pebble Beach, Kalifornien statt.

Aktuelle US Open Gewinner

2018 Brooks Koepka
2017 Brooks Koepka

2016 Dustin Johnson 
2015 Jordan Spieth 
2014 Martin Kaymer

Jun
20
Do
Travelers Championship @ TPC River Highlands, Cromwell
Jun 20 – Jun 23 ganztägig

Travelers-ChampionshipSeit 1952 wird auf dem TPC at River Highlands Golf Club die Travelers Championship ausgetragen. Der Turnierrekord wird von Kenny Perry mit 22 Schlägen unter Par im Jahr 2009 gehalten. Der Sieger 2012 Marc Leishman bekam ein Preisgeld von ca. 1 Million US Dollar. Diese Saison beläuft sich das Gesamtpreisgeld auf 7,2 Mio. US Dollar. Bubba Watson entschied 2018 das Turnier für sich.

Travelers Championship Gewinner

2018 Bubba Watson
2017 Jordan Spieth

2016 Russell Knox
2015 Bubba Watson
2014 Kevin Streelman

 

Jun
27
Do
Rocket Mortgage Classic @ Detroit Golf Club
Jun 27 – Jun 30 ganztägig

Mit der Rocket Mortgage Classic macht die PGA TOUR zum ersten Mal Halt in Detroit, Michigan. Außerdem ist es das erste PGA TOUR-Event in Michigan seit 10 Jahren. 2 Wochen nach den US Open spielen die PGA TOUR Profis um insgesamt 7,3 Millionen Dollar im Detroit Golf Club. Mindestens bis 2022 wird die amerikanischer Tour ein Event in Michigan austragen.

Jul
4
Do
3M Open @ TPC Twin Cities, Blaine
Jul 4 – Jul 7 ganztägig

Das neue PGA TOUR-Turnier, die 3M Open werden im TPC Twin Cities ausgetragen. Das mit 6,4 Millionen Dollar dotierte Turnier ist das erste PGA Tour-Event in Minnesota seit der PGA Championship in Hazeltine 2009. Bis 2018 war die PGA Seniors Tour mit der 3M Championship noch zu Gast auf dem TPC Twin Cities. 3M freut sich als Sponsor nun die besten PGA Tour Spieler in den Twin Cities begrüßen zu dürfen.

Jul
11
Do
John Deere Classic @ TPC Deere Run, Silvis
Jul 11 – Jul 14 ganztägig

Das John Deere Classic wird seit dem Jahre 1971 auf dem TPC Deere Run Kurs gespielt. Dieses Turnier findet jedes Jahr eine Woche vor den British Open statt. Den Turnierrekord hält Steve Stricker mit 26 unter Par. Er ist auch der einzige der dieses Tunier drei Mal hintereinander gewann.

 

Highlight 2005: Michelle Wie teete gemensam mit den Herren auf, startete sie kurz einmal den Versuch, auf der Männertour zu spielen. Tausende von Besuchern kamen, um die 15-jährige Wie spielen zu sehen. Sie spielte eine 70 (-1) in der ersten Runde und war ‚vier unter‘ nach 32 Löchern. Leider verpasste sie den Cut um zwei Schläge.
Das Gesamt-Preisgeld liegt 2019 bei 6 Mio. Dollar. 2018 gewann der Amerikaner Michael Kim.

Startplatz für British Open

Silvis (dpa) – Golfprofi Michael Kim hat sich mit seinem Premierensieg beim PGA-Turnier in Silvis einen der letzten Startplätze für die British Open im schottischen Carnoustie gesichert.

Michael Kim
US-Golfer Michael Kim freut sich über seinen Sieg beim John Deere Classic in Silvis und posiert mit Trophäe. Foto: Charlie Neibergall/AP

Der 24-jährige Amerikaner gewann mit insgesamt 257 Schlägen überlegen vor seinen Landsleuten Joel Dahmen, Sam Ryder, Bronson Burgoon sowie dem Italiener Francesco Molinari (alle 265).

Für seinen ersten Sieg auf der US-Tour kassierte Kim ein Preisgeld von rund einer Million Dollar. Der deutsche Golfprofi Stephan Jäger war bei dem mit 5,8 Millionen Dollar dotierten Event im US-Bundesstaat Illinois bereits nach zwei Runden am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden.

John Deere Classic

Gewinner John Deere Classic

2018 Michael Kim
2017 Bryson DeChambeau

2016 Ryan Moore
2015 Jordan Spieth
2014 Brian Harmann
2013 Jordan Spieth gewann als erster Teenager in 82 Jahren Tourgeschichte das Turnier.

Jul
18
Do
The Open Championship @ Royal Portrush Golf Club
Jul 18 – Jul 21 ganztägig

The Open Championship, oft auch als British Open bezeichnet, ist das älteste Golfturnier der Welt und zählt zu den 4 großen Major-Turnieren, neben den US Masters in Augusta, den US Open, und der PGA Championship. Lesen sie hier alle Details über die British Open 

Das Turnier wird jedes Jahr im Juli vom Royal and Ancient Golf Club of St Andrews (R&A) veranstaltet. Das Turnier ist jeweils so angesetzt, dass der Finaltag der dritte Sonntag im Juli ist. Der Austragungsort wechselt zwischen momentan neun Golfcourses, wobei die Tradition gebietet, dass es sich um Links-Kurse handelt, welche typisch für das Golf in Großbritannien sind. 2019 wird diese Regel jedoch gebrochen, denn vom 18. – 21. Juli  findet die „148th Open Championship“ im Royal Portrush Golf Club statt. Erst zum zweiten Mal in der Geschichte des Turniers wird nicht in England oder Schottland gespielt, sondern wie zuletzt 1951 in Portrush, Nordirland. Ganz Nordirland fiebert bereits auf dieses Wochenende hin.

Der häufigste Sieger ist Harry Vardon mit seinem letzten Sieg im Jahr 1914. Zum Preisgeld winkt der populäre Siegerpokal ‚Claret Jug‘. Das Gesamtpreisgeld des Turnieres beträgt 8,66 Mio. Euro.

The Open 2018

Francesco Molinari ist der Sieger der 147. British Open. Der 35 Jahre alte Italiener gewann am Sonntag das Traditionsturnier in Carnoustie mit einem Gesamtergebnis von 276 Schlägen und feierte damit den größten Erfolg seiner Golf-Karriere. Für den ersten Major-Sieg erhielt Molinari die «Claret Jug»-Trophäe und ein Preisgeld von rund 1,89 Millionen Dollar.

Open Championship Gewinner

2018 Francesco Molinari
2017 Jordan Spieth
2016 Henrik Stenson

2015 Zach Johnson
2014 Rory McIlroy