Donnerstag , September 19 2019
Home / Kalender

Kalender

Golf KalenderIn unserem Golf Kalender findet Ihr neben den aktuellen Tourevents (European Tour, LPGA und PGA) jede Menge Golf-Termine für Golf-Amateure. Reinschnuppern lohnt sich. Eine schöne Woche wünscht Euch das Team von exklusiv-golfen.de

Okt
24
Do
Portugal Masters @ Dom Pedro Victoria Golf Club
Okt 24 – Okt 27 ganztägig

Portugal MastersDie Portugal Masters wurden erstmals im Oktober 2007 im Oceãnico Victoria Club de Golfe in Vilamoura ausgetragen. Das Turnier ist mit zwei Millionen Euro dotiert. Bis heute wird auf dem selben Platz gespielt. Designer des Austragungskurses ist Golflegende Arnold Palmer.

Portugal Masters Gewinner

2018 Tom Lewis
2017 Lucas Bjerregard

2016 Padraig Harrington
2015 Andy Sullivan
2014 Alexander Lévy

Nov
7
Do
Turkish Airlines Open @ Regnum Carya Golf & Spa Resort
Nov 7 – Nov 10 ganztägig

Turkish Airlines Open: Turkish Airlines ist seit 2012 Titelsponsor des European Tour Events, welches 2016 zum ersten Mal im Regnum Golfresort stattfand. Mit einem Preisgeld von 7 Mio. US $  ist das Turnier Teil der Final Series für ‚The Race to Dubai

Die fünfte Auflage des Turniers wurde im Regnum Carya Golf & Spa Resort, Antalya, ausgetragen.

Turkish Airlines Open
2018 konnte Justin Rose seinen Titel im Playoff gegen den jungen Chinesen Haotong Li bei den Turkish Airlines Open verteidigen. Auch 2019 zählt das Turnier wieder zur Rolex Series und ist das drittletzte Event im Race to Dubai.

Gewinner

2018: Justin Rose
2017: Justin Rose
2016: Thorbjorn Olesen
2015: Victor Dubuisson
2014: Brooks Koepka
2013: Victor Dubuisson 

Nov
28
Do
Hong Kong Open @ Hong Kong GC
Nov 28 – Dez 1 ganztägig

Hong Kong Open Logo

Die Hong Kong Open ist ein Asian Tour Turnier, das 1959 zum ersten Mal ausgetragen wurde. Seit dem es 2001 ein Teil der European Tour ist, wird es im Hong Kong Golf Club in Sheung Shui ausgetragen. Der Platz ist 6,156 m lang und ist ein Par 70 Platz. Ian Poulter (2010) und José María Olazabal (2002) halten den Turnierrekord, mit 22 Schlägen unter Par. Titelverteidiger ist der Australier Sam Brazel. Das Gesamt-Preisgeld liegt bei rund 1,7 Mio Euro.

 

Sieger Hong Kong Open

2018 Aaron Rai
2017 Wade Ormsby
2016 Sam Brazel
2015 Justin Rose

Dez
19
Do
Australian PGA Championship @ RACV Royal Pines Resort
Dez 19 – Dez 22 ganztägig

Die Australian PGA Championship fand in der Saison 2018/2019 zum vierten Mal im RACV Royal Pines Resort statt. Der Turnierort liegt rund 75 Kilometer südlich von Brisbane. Der Par 72-Kurs ist 6.734 Meter lang. 2017 und 2018 konnte jeweils der junge Australier Cameron Smith gewinnen. Das Gesamt-Preisgeld liegt bei ca. 1,5 Mio AUS-Dollar.

 

Gewinner Australian PGA Championship

2018 Cameron Smith
2017 Cameron Smith
2016 Harold Varner III
2015 Nathan Holman

Jan
16
Do
Abu Dhabi HSBC Championship @ Abu Dhabi Golf Club
Jan 16 – Jan 19 ganztägig

Abu Dhabi ChampionshipDie Abu Dhabi Championship wurde zum 1. Mal im Januar 2006 ausgetragen. Es wird im Abu Dhabi Golf Club in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten gespielt.  Der erste Sieger war der Amerikaner Chris DiMarco. Danach wechselten sich Paul Casey und Martin Kaymer ab. Rekordturniersieger ist Martin Kaymer, der dieses Turnier schon dreimal gewonnen hat: 2008, 2010 und 2011. Auch 2015 war Martin Kaymer nah dran an einem erneuten Sieg, jedoch verspielte er seine Führung an einem katastrophalen Sonntag. 2018 gewann der Engländer Tommy Fleetwood, welcher bereits 2017 auf dem Siegertreppchen stand!

Das Turnier zählt du der Rolex Series, d.h., dass ein Gesamt-Preisgeld von 7 Millionen Dollar ausgespielt wird.

Abu Dhabi Championship 2019

Das erste Event der Rolex Series 2019 sicherte sich der Ire Shane Lowry mit einem Schlag Vorsprung vor dem Südafrikaner Richard Sterne. Lowry startete mit einer 62 (-10) in das Turnier und ließ sich diese Führung nicht mehr nehmen. Bester deutscher im Feld war Dominic Foos auf dem geteilten 11. Platz, dahinter folgten Martin Kaymer und Max Kiefer auf T22.

Gewinner Abu Dhabi HSBC Championship

2019 Shane Lowry
2018 Tommy Fleetwood
2017 Tommy Fleetwood

2016 Rickie Fowler
2015 Gary Stal

Feb
20
Do
WGC Mexico Championship @ Club de Golf Chapultepec
Feb 20 – Feb 23 ganztägig

WGC Mexico ChampionshipDie WGC Cadillac Championship (seit 2012 WGC Mexico Championship) ist das erste von vier World Golf Championships-Turnieren. Es wird seit 1999 von der PGA Tour und der European Tour veranstaltet. Seit 2012 teen die Profis nicht in USA, sondern Mexico im exklusiven Club de Golf Chapultepec auf. Das Preisgeld beträgt 2019 10,25 Millionen Dollar. 2018 gewann Phil Mickelson im Playoff gegen Justin Thomas. Nachdem Justin Thomas nach 2 Runden nur bei Even Par lag, spielte er am Wochenende eine 62 und eine 64. Auf seinem 72. Loch lochte der 25-jährige Amerikaner aus ca. 110 Metern zum Eagle ein, um sich in ein Stechen zu kämpfen.

WGC Mexico 2019

Mexiko-Stadt (dpa) – Dustin Johnson hat zum sechsten Mal ein Turnier der World Golf Championships (WGC) gewonnen.

Turniersieger
Die WGC-Turniere liegen Dustin Johnson offenbar. Foto: Christian Palma/AP

Der 34-Jährige US-Amerikaner setzte sich beim WGC-Turnier in Mexiko-Stadt mit insgesamt 263 Schlägen deutlich vor dem Nordiren Rory McIlroy (268) durch und kassierte für seinen zugleich 20. Erfolg auf der PGA-Tour ein Preisgeld von 1,75 Millionen US-Dollar. Tiger Woods, der als Rekordhalter bereits 18 WGC-Turniere gewinnen konnte, beendete das mit 10,25 Millionen Dollar dotierte Event mit 276 Schlägen auf dem geteilten zehnten Rang. Deutsche Profis hatten sich für das Turnier im Club de Golf Chapultepec nicht qualifiziert.

Die WGC-Serie besteht aus vier hoch dotierten Veranstaltungen und ist vom Prestige direkt hinter den Majors anzusiedeln. Für Johnson war es nach 2017 der zweite Triumph in Mexiko. Seinen ersten Sieg bei dem Turnier der 72 weltbesten Golfer hatte er 2015 noch am vorherigen Austragungsort in Florida geholt. Die anderen drei WGC-Erfolge feierte der US-Open-Gewinner von 2016 im Match Play (2017), beim Invitational (2017) und dem Champions-Turnier in China (2013).

WGC Mexico Championship Gewinner

2019 Dustin Johnson
2018 Phil Mickelson
2017 Dustin Johnson
2016 Adam Scott

2015 Dustin Johnson
2014 Patrick Reed
2013 Tiger Woods

 

Feb
27
Do
Oman Open @ Almouj Golf, Muscat, Oman
Feb 27 – Mrz 1 ganztägig

Die European Tour machte 2018 mit der Oman Open zum ersten Mal Station im Oman auf dem Almouj Golf. Der Par 72 Kurs hat eine Länge von 6734 Metern. Das Gesamt-Preisgeld beträgt 1,49 Mio. Euro.
Das erste Turnier in diesem Land konnte Joost Luiten mit 16 unter Par gewinnen.

Oman Open 2019

2019 verpasste der Düsseldorfer Maximilian Kieffer seinen ersten European Tour-Erfolg nur knapp. Mit einem Bogey auf dem vorletzten Loch verspielte er seine Chance auf ein Playoff und somit den Titel. Seinen zweiten European Tour-Sieg durfte der US-amerikanische Rookie Kurt Kitayama feiern. Beeindruckend, da er erst 11 Mal auf der Tour an den Start ging.

Muss weiter auf seinen Premierenerfolg warten: Maximilian Kieffer. Foto: Carl Sandin/Bildbyran via ZUMA Press
Muss weiter auf seinen ersten European Tour-Sieg warten: Maximilian Kieffer. Foto: Carl Sandin/Bildbyran via ZUMA Press
Mai
14
Do
PGA Championship @ TPC Harding Park
Mai 14 – Mai 17 ganztägig
PGA Championship @ TPC Harding Park | St. Louis | Missouri | USA

Die PGA Championship ist eines der vier Majorturniere im Golfsport und ab 2019 das zweite im Kalender. 1916 wurde das erste Mal im Siwanoy Country Club aufgeteet. Damals gewann der Engländer Jim Barnes das Turnier. Die häufigsten Sieger sind Walter Hagen und Jack Nicklaus mit jeweils 5 Siegen. Tiger Woods gewann dieses Turnier viermal. Den Sieger erwartet ein Preisgeld in Höhe von knapp 2 Millionen US Dollar. 2018 wurde er Zweiter!

2019 fand das Major, die ‚PGA Championship‘, auf dem Black Course des Bethpage State Park in der Nähe von New York statt. Das gesamte Preisgeld beläuft sich auf 10,5 Millionen Euro. Brooks Koepka sicherte sich seinen zweiten PGA Championship Sieg in Folge und den vierten Majortitel seiner Karriere.

PGA Championship Gewinner

2019 Brooks Koepka
2018 Brooks Koepka
2017 Justin Thomas
2016 Jimmy Walker

2015 Jason Day
2014 Rory McIlroy

Advertisement