Donnerstag , Januar 18 2018
Home / Kalender

Kalender

Golf Kalender European Tour und PGA Tour
Golf Kalender European Tour und PGA Tour

In unserem Golf Kalender findet Ihr neben den aktuellen Tourevents (European Tour, LPGA und PGA) jede Menge Golf-Termine für Golf-Amateure. Reinschnuppern lohnt sich. Eine schöne Woche wünscht Euch das Team von exklusiv-golfen.de

Jan
18
Do
Abu Dhabi HSBC Championship @ Abu Dhabi Golf Club
Jan 18 – Jan 21 ganztägig

Abu Dhabi ChampionshipDie Abu Dhabi HSBC Golf Championship wurde zum 1. Mal im Januar 2006 ausgetragen. Es wird im Abu Dhabi Golf Club in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten gespielt.  Der erste Sieger war der Amerikaner Chris DiMarco. Danach wechselte sich Paul Casey und Martin Kaymer ab. Zu den häufigsten Turniersiegern gehört Martin Kaymer, der dieses Turnier schon dreimal gewonnen hat: 2008, 2010 und 2011. 2013 kam er auch unter die Top 10 auf dem geteilten 6. Platz.

Rory McIlroy
Rory McIlroy einer der Besten Golfer der Welt. Foto: Peter Byrne

Abu Dhabi Championship Historie

2013 war ein historisches Datum im negativen Sinne für Tiger Woods und Rory McIlroy. Beide spielten die ersten beiden Runden in einem Flight mit Martin Kaymer und schafften den Cut nicht. Tiger Woods erhielt zwei Strafschläge für einen Regelverstoß. Er droppte in der Waste-Area einen Ball, was allerdings nur im Bunker straffrei erlaubt ist, wenn der Golfball sich im Sand eingegraben hat. Um dass Spielgeschehen noch spannender zu machen, grenzen seit 2015 die Grüns an den Bahnen 2, 4 und 12 direkt an das Wasserhindernis, genau so wie das Fairway der 16. Bahn.

Gewinner Abu Dhabi HSBC Championship

2017 Tommy Fleetwood
2016 Rickie Fowler
2015 Gary Stal
2014 Jamie Donaldson

Jan
25
Do
Omega Dubai Desert Classic @ Dubai, Emirates GC
Jan 25 – Jan 28 ganztägig

Das renommierte Turnier ‚Omega Dubai Desert Classic‘ gibt es seit 1989 als 1. Event der European Tour auf dem neuen Kontinent.

Bekannte Gewinner Dubai Desert Classic u.a.: Seve Ballesteros (1992), Ernie Els (1994, 02, 05), Fred Couples (1995), José Maria Olazábal (1998), Mark O’Meara (2004) und Tiger Woods (2006, 08), welcher seit 2001 insgesamt sechsmal das Turnier mitspielte. Auch für 2017 hat er zugesagt!

Seit 2001 findet das Turnier jährlich im Emirates GC in Dubai auf dem Majlis Course statt. Das Preisgeld beträgt ca. 2,5 Millionen Euro.

GEWINNER Omega Dubai Desert Classic

2017: Sergio Garcia
2016: Danny Willett
2015: Rory McIlroy
2014:
 Stephen Gallacher
2013: Stephen Gallacher
2012: Rafael Cabrera-Bello

Feb
1
Do
Maybank Championship @ Saujana Golf & Country Club
Feb 1 – Feb 4 ganztägig

Maybank ChampionshipDie Maybank Malaysia Open wird von der European- und Asian-Tour ausgetragen und wurde 2016 in Maybank Championship umgetauft. Seit der Gründung im Jahre 1962 gab es noch nie einen malaysischen Sieger. Zu den bekanntesten Siegern gehört Lee Westwood und Vijay Singh. Letztes Jahr fanden die Maybank Malaysia Open im Kuala Lumpur Golf & Country Club, in Malaysia statt. 2018 teet man im Saujana Golf & Country Club auf! Das Preisgeld beträgt 2,5 Mio. Euro.

Maybank Championship 2017

Maybank Championship
Der beste Deutsche bei der Maybank Championship 2017 wurde Marcel Siem. Fotocredit: dpa

Kuala Lumpur (dpa) -Der 33-Jährige aus Paraguay spielte am Finaltag eine überragende 63er-Runde und machte mit einem Eagle auf der letzten Spielbahn seinen zweiten Erfolg auf der European Tour perfekt. Zanotti gewann in Malaysia mit 269 Schlägen vor dem Amerikaner David Lipsky (270) und Bernd Wiesberger (271) aus Österreich. Golfprofi Marcel Siem hat das Turnier in Kuala Lumpur auf dem 34. Platz beendet. Der 36 Jahre alte Ratinger spielte am Sonntag nur eine 73er-Schlussrunde und hatte mit insgesamt 283 Schlägen am Ende 14 Schläge Rückstand auf den Sieger Fabrizio Zanotti. Maximilian Kieffer (284) aus Düsseldorf wurde bei der mit drei Millionen Dollar dotierten Veranstaltung im Saujana Golf & Country Club 41.

Maybank Championship

2017: Fabrizio Zanotti
2016: Marcus Fraser

Maybank Malaysia Open Gewinner

maybank malaysian open2015: Lahiri Anirban
2014: Lee Westwood

2013: Kiradech Aphibarnrat

Feb
8
Do
ISPS Handa World Super 6 Perth @ Lake Karrinyup Country Club, Australien
Feb 8 – Feb 11 ganztägig

Das ISPS Handa World Super 6 Perth macht nach 2017 zum zweiten Mal Station im European Tour Kalender. Der Par 72 Kurs ist 6531 Meter lang. Außerdem kann man auf dem Lake Karrinyup Country Club Kängurus begegnen. 2017 gewann der Australier Brett Rumford. Der Platz liegt rund 15 Kilometer nordöstlich von Perth. Das Gesamt-Preisgeld liegt bei 1,1 Millionen Euro.

Feb
15
Do
NBO Oman Golf Classic @ Almouj Golf, Muscat, Oman
Feb 15 – Feb 18 ganztägig

Die European Tour macht zum ersten Mal Station im Oman auf dem Almouj Golf. Der Par 72 Kurs hat eine Länge von 6734 Metern. Das Gesamt-Preisgeld beträgt 1,49 Mio. Euro

Feb
22
Do
Commercial Bank Qatar Masters @ Doha Golf Club
Feb 22 – Feb 25 ganztägig

Qatar MastersDas Commercial Bank Qatar Masters wird seit 1998 jährlich auf der Anlage des Doha Golf Clubs ausgetragen. Das erste Turnier wurde vom Schotten Andrew Coltart gewonnen. Der Australier Adam Scott konnte bis 2016 als einziger Spieler das Turnier zwei Mal gewinnen. 2016 gesellt sich der Südafrikaner Branden Grace hinzu, welcher 2015 und 2016 gewann. Das Preisgeld für das Turnier beträgt 1,49t Millionen Euro und wird durch die Commercialbank of Qatar gesponsert.

Qatar Masters 2017

Doha (dpa) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist beim Qatar Masters nicht über den 48. Rang hinaus gekommen. Der 32-Jährige aus Mettmann spielte im Doha Golf Club nur eine 73er-Schussrunde und hatte am Ende mit insgesamt 283 Schlägen elf Schläge Rückstand auf den Sieger Jeunghun Wang (272).

Martin Kaymer
Martin Kaymer belegte in Doha nur den 48. Platz. Foto: Stringer

Der 21-jährige Südkoreaner setzte sich im Stechen gegen Jaco van Zyl aus Südafrika und den Schweden Joakim Lagergren durch. Für Wang war es bereits der dritte und bisher größte Erfolg auf der European Tour. Besser als Kaymer machte es Tour-Neuling Alexander Knappe. Der 27 Jahre alte Paderborner beendete das mit 2,5 Millionen Dollar dotierte Turnier mit einem Gesamtergebnis von 280 Schlägen auf dem geteilten 28. Platz. Leaderboard

Gewinner Qatar Masters

2017: Jeunghun Wang
2016: Südafrikaner Branden Grace
2015: Branden Grace
2014: Sergio Garcia
2013: Chris Wood
(Martin Kaymer Platz 9)
Mrz
1
Do
Tshwane Open @ Pretoria CC
Mrz 1 – Mrz 4 ganztägig

Tshwane OpenDas Turnier Tshwane Open feierte 2013  seine Premiere und ist ein Turnier der European Tour und der Sunshine Tour. Dieses Turnier findet auf dem Platz des Pretoria Country Club statt. Die Tshwane Open finden 2018 parallel zur WGC Mexiko Championship statt und ist deshalb nur ein kleineres European Tour Turnier. Insgesamt finden nun vier Golf Turniere der European Tour in Kooperation mit der Sunshine Tour in Südafrika statt.

Tshwane Open Gewinner

2017: Dean Burmester
2016: Charl Schwartzel
2015: George Coetzee
2014: Ross Fisher

2013: Dawie Van der Walt

WGC Mexico Championship @ Club de Golf Chapultepec
Mrz 1 – Mrz 4 ganztägig

WGC Mexico ChampionshipDie WGC Cadillac Championship (seit 2012 WGC Mexico Championship) ist das erste von vier World Golf Championships-Turnieren. Es wird seit 1999 von der PGA Tour und der European Tour veranstaltet. Seit 2012 teen die Profis nicht in USA, sondern Mexico im exklusiven Club de Golf Chapultepec auf. Das Preisgeld beträgt 10 Millionen Euro. 2017 gewann der Amerikaner Dustin Johnson.

 

WGC Mexico Championship Gewinner

2017 Dustin Johnson
2016 Adam Scott

2015 Dustin Johnson
2014 Patrick Reed
2013 Tiger Woods

 

Mrz
8
Do
Hero Indian Open
Mrz 8 – Mrz 11 ganztägig

Hero Indian Open Logo

Die Hero Indian Open fand das erste Mal 1964 statt. Gründer dieses Turniers ist Peter Thomson, der gleichzeitig mit Jyoti Randhawa aus Indien den Rekord der meisten Siege bei diesem Turnier hält (jeweils drei Siege).
Das Turnier wir im Dehli Golf Club ausgetragen. Bisher waren die Hero India Open Bestandteil der Asian Tour, seit 2015 ist es auch Teil der European Tour. 2018 heißt das Turnier wieder Indian Open. Das Gesamt-Preisgeld liegt in diesem Jahr bei 1,49 Mio. Euro.

Hero Indian Open 2017

Tour-Neuling Alexander Knappe hat bei der Indian Open sein bisher bestes Karriere-Resultat auf der European Tour erzielt. Der 28 Jahre alte Golfprofi aus Paderborn spielte am Sonntag in Neu Delhi eine 70er-Schlussrunde und beendete das Turnier mit insgesamt 291 Schlägen auf dem 17. Platz. Der Ratinger Marcel Siem (294) fiel am Finaltag nach einer 77er-Runde noch auf den 29. Rang zurück.

hero indian open
Alexander Knappe bestes Ergebnis auf der European Tour. Fotocredit: Andreas Sandström

Den Sieg feierte erneut Lokalmatador S.S.P Chawrasia. Der 38-jährige Inder verteidigte mit einem Gesamtergebnis von 278 Schlägen seinen Titel aus dem Vorjahr. Chawrasia gewann souverän mit sieben Schlägen Vorsprung vor Gavin Green aus Malaysia (285). Für seinen vierten Sieg auf der Europa-Tour kassierte Chawrasia rund 275.000 Euro. Alle seine vier Turniererfolge feierte er in seiner Heimat Indien.

Hero Indian Open Gewinner

2017: S.S.P Chawrasia
2016: S.S.P Chawrasia

2015: Anirban Lahiri
2014:
fand das Turnier nicht statt
2013: Mohammad Siddikur 

Mrz
15
Do
Philippines Golf Championship
Mrz 15 – Mrz 18 ganztägig

Die Philippines Golf Championship stehen 2018 erstmals im European Tour Kalender. Das Gesamt-Preisgeld liegt bei ca. 1,3 Mio. Euro.

Apr
5
Do
Masters Augusta 2018 @ Augusta National Golf Club, Georgia
Apr 5 – Apr 8 ganztägig

Das Masters Augusta ist eines von vier Majors im Golfsport. Es wird seit dem Jahre 1934 von dem Golfclub Augusta National Golf Club veranstaltet. Im Gegensatz zu den anderen Majors ist das Masters ein offizielles Ereignis der PGA und European Tour. Zu den Gewinnern gehört die komplette Weltspitze des Golfsports. Die häufigsten Siege in diesem Turnier hält seit 1975 Jack Nicklaus, der das Masters 6x gewann. Der Sieger bekommt nicht nur ein hohes Preisgeld in Höhe von 1.800.000 USD, sondern auch ein grünes Jacket und ein lebenslanges Spielrecht. Alles über das Mehr über das Masters Augusta.  Bernhard Langer, der Masters-Champion von 1985 und 1993, hatte zuletzt 2014 den Cut geschafft und belegte den geteilten 8. Platz. Auch Martin Kaymer, welcher 2010 gewann, kämpft Jahr für Jahr auf dem Kurs mit den schweren Grüns.

Masters Augusta Start Zeremonie

Auch zum 81. Masters im Augusta National Golf Club eröffneten die Golf-Legenden Gary Player (81) und Jack Nicklaus (77) das erste Major-Turnier des Jahres mit einem symbolischen Abschlag. Der Auftakt des Traditionsturniers an der Magnolia Lane stand ganz im Gedenken an den im September 2016 im Alter von 87 Jahren gestorbenen Arnold Palmer. Zu Ehren von Palmer erhielt jeder Besucher des Masters am Donnerstag einen weißen Button, auf dem im grüner Schrift steht: «Ich bin ein Mitglied von Arnies’s Army».

In Augusta ist es seit 1963 Tradition, dass das Turnier mit dem «Ceremonial Tee Shot» eröffnet wird. Dem viermaligen Masters-Sieger Palmer war diese Ehre seit 2007 zu teil. Rekord-Champion Nicklaus (sechs Siege) kam drei Jahre später hinzu, ehe der Südafrikaner Player (drei Siege) 2012 die «Big Three» komplettierte.

Masters Augusta 2017Masters Augusta Gewinner:

2017 Sergio Garcia
2016 Danny Willet
2015 Jordan Spieth

2014 Bubba Watson


Apr
19
Do
Trophée Hassan II @ Royal Golf Dar Es Salam
Apr 19 – Apr 22 ganztägig

Trophée Hassan IIDie Hassan II Golf Trophy  oder auch Trophée Hassan II wird seit 1971 in Marokko im Golf du Palais Royal in Agadir ausgetragen. Veranstalter dieses Events ist der Prinz Moulay Rachid, das Preisgeld betrug 2018 2,5 Millionen Euro.

Rabat (dpa) – Hassan II Golf Trophy 2017: Der Italienier Edoardo Molinari gewinnt im Stechen gegen den Iren Paul Dunne. Golfer Sebastian Heisele aus München ist beim Europa-Tour-Event im marokkanischen Rabat als bester Deutscher nicht über einen Platz im vorderen Mittelfeld hinausgekommen. Der Münchner benötigte am Sonntag zum Abschluss des Turniers 72 Schläge für die 18 Löcher und beendete die Veranstaltung mit insgesamt 290 Versuchen auf dem geteilten 19. Rang. Die fünf weiteren deutschen Teilnehmer hatten allesamt die Qualifikation für die entscheidenden beiden Runden verpasst.

Trophèe Hassan II Gewinner

2017 Eduardo Molinari
2016 Wang Jeung-Hun
2015 Richie Ramsay
2014 Alejandro Cañizares
2013 Marcel Siem