Donnerstag , November 15 2018
Home / Veranstaltung / Latin American Amateur Championship 2016

Latin American Amateur Championship 2016

Wann:
13. Januar 2016 – 17. Januar 2016 ganztägig
2016-01-13T23:00:00+00:00
2016-01-17T23:00:00+00:00
Wo:
Casa de Campo
Casa Vega
Golf Villa 185, La Romana 22000
Dominikanische Republik

LAACCasa de Campo, Luxusresort und Golf-Destination auf 2.833 Hektar in La Romana in der Dominikanischen Republik, wurde am 15. Januar während der feierlichen Eröffnung in Buenos Aires, Argentinien, zum Gastgeber der Latin America Amateur Championship (LAAC) 2016 ernannt. Das Event wird vom 14. bis 17. Januar 2016 auf dem legendären Golfplatz Teeth of the Dog, ein Meisterwerk des Architekten Pete Dye, ausgetragen.

Die LAAC wurde von Masters Tournament, The R&A sowie von der United States Golf Association (USGA) gegründet, um den Amateur-Golfsport in der Region weiterzuentwickeln, insbesondere in Mittel- und Südamerika, Mexiko und der Karibik. Das Turnier folgt somit dem Modell der Asia-Pacific Amateur Championship (AAC), im Jahre 2009 von Masters und The R&A gegründet, um den Sport und den Golf-Nachwuchs in diesem Teil der Welt zu fördern. Das Event im asiatisch-pazifischen Raum verzeichnete einen erstaunlichen Erfolg mit Größen wie Hideki Matsuyama und Tianlang Guan, welche die Meisterschaft gewonnen und auch beim Masters Tournament und der PGA Tour eine beachtliche Leistung erbracht haben. Antonio Murdaca aus Australien gewann die Meisterschaft im Royal Melbourne in 2014 und hofft auf weitere große Erfolge in diesem Jahr.

Jedes Jahr erhält der Gewinner der LAAC eine Freistellung zu den Masters im Augusta National Golf Club. Darüber hinaus werden der Gewinner und der Zweitplatzierte für die letzte Qualifikationsphase von The Open und U.S. Open Championship freigestellt. Zudem stehen dem Gewinner Freistellungen für The Amateur Championship, U.S. Amateur Championship und alle anderen USGA Amateurmeisterschaften, für die er berechtigt ist, in Aussicht.

Casa de Campo bringt mit der LAAC 2016 die besten Spieler in der Region zusammen und wird zum Golf-Mekka im karibischen Raum. Von Pete Dye entworfen und in den frühen 1970er Jahren erbaut, hat sich Teeth of the Dog als einer der besten Golfplätze in Lateinamerika etabliert – sieben Löcher führen direkt am Meer entlang und sorgen für spektakuläre Ausblicke. Mitte Januar nahmen insgesamt 109 Spieler aus 28 lateinamerikanischen Ländern an der LAAC teil. Die Live-Berichterstattung im Fernsehen erfolgte zwei Stunden täglich an jedem der vier Spieltage und wurde in mehr als 150 Ländern übertragen.

 

LESETIPP

Mentaltraining für Golfer: Dein Handicap ist nur im Kopf!

Oft spielen uns die Nerven einen Streich. Mit Bernd Littis Tipps aus "Dein Handicap ist nur im Kopf" bekommt man seine Nerven vom 1. bis zum 19. Loch in den Griff.