Dienstag , Oktober 15 2019
Home / Veranstaltung / BMW International Open

BMW International Open

Wann:
20. Juni 2019 – 23. Juni 2019 ganztägig
2019-06-20T00:00:00+00:00
2019-06-24T00:00:00+00:00
Wo:
Golfclub München Eichenried
Münchner Str. 57
85452 Moosinning
Kontakt:
BMW Golfsport
Danny Willet

BMW International Open2013 feierte der Münchner Automobilkonzern 25 Jahre BMW International Open im Golfclub München Eichenried. 2008 gewann zum 20-jährigen Jubiläum Martin Kaymer. Weitere deutsche Tourspieler, welche dabei waren: Max Kieffer und Marcel Siem.  Von 2012 bis 2018 wechselten sich der GC München Eichenried und Gut Lärchenhof ab, von 2019 an ist man wieder für mindestens 4 Jahre zu Gast im Münchner Norden.

2019 wurden die 18 Löcher vom Golfplatz Eichenried signifikant überarbeitet. Auch für die Zuschauer gab es einige Neuerungen in Sachen ‚perfekter Blick auf die Profigolfer‘!

BMW International Open 2019

Nachdem Martin Kaymer nach 2 Tagen mit 11 unter Par noch in Führung lag, verspielte er einer 3 über (75) seine Chancen auf seinen ersten Turniersieg nach 5 Jahren. Am Ende siegte der Italiener Andrea Pavan im Stechen gegen den Engländer Matthew Fitzpatrick.

Gewinner BMW Golf Open

2019 Andrea Pavan (Italien)

2018 Matt Wallace

2017 Andrés Romero

2016 Henrik Stenson

2015, Pablo Larrazábal, Spanien, welcher bereits 2011 das Turnier gewann. Dies gelang bis dato damit nur drei Spielern: Paul Azinger (USA, 1990 und 1992) und Thomas Björn (Dänemark 2000 und 2002).

2014, Fabrizio Zanotti, Paraguay

2013 Ernie Els, Südafrika

2012 Danny Willett, England

2011 Pablo Larrazábal, Spanien

2010 David Horsey, England

2009 Nick Dougherty, England

2008 Martin Kaymer, Deutschland

2007 Niclas Fasth, Schweden

2006 Henrik Stenson, Schweden

2005 David Howell, England

Hier erfahren Sie mehr über die BMW Open im Golf!

LESETIPP

Top 100 Golfplätze Europas: Französischer Linkscourse unter Top 20

In der neu veröffentlichten Rangliste "Top 100 Golfplätze Kontinentaleuropas 2019", die vom Golf World Magazine zusammengestellt wurde, stieg La Mer von seiner Position #31 vor zwei Jahren um 11 Plätze und erreichte damit erstmals die Top 20.

Advertisement