Mittwoch , November 14 2018
Home / Veranstaltung / Bayerische Ski-Golf-Meisterschaft 2016

Bayerische Ski-Golf-Meisterschaft 2016

Wann:
22. April 2016 – 24. April 2016 ganztägig
2016-04-22T00:00:00+02:00
2016-04-25T00:00:00+02:00
Wo:
Zugspitze und GC Garmisch-Partenkirchen
An der Zugspitze
82491 Grainau
Deutschland
Preis:
100 bis 120 €

Der Bayerische Golfverband (BGV) und der Bayerische Skiverband (BSV) haben im April 2013 die 1. Bayerische Ski-Golf-Meisterschaft ausgerichtet. Am Samstag startete die Meisterschaft mit zwei Durchgängen Riesenslalom am Nebelhorn in Oberstdorf. Der beste Durchgang geht in die Wertung. Am Sonntag wurde ein Einzel Zählspiel nach Stableford über 18 Löcher im AGLC Ottobeuren gespielt. Die erzielte bessere Laufzeit von beiden Durchgängen aus dem Ski-Wettbewerb wird mit folgender Formel als Score 1 gewertet: Score 1 = (Laufzeit Läufer – Laufzeit Sieger) x 1,5.

Kommt ein Teilnehmer beim Ski-Wettbewerb in keinem der beiden Durchgänge ins Ziel, so wird er für die Gesamtwertung disqualifiziert, darf aber am Golf-Wettspiel teilnehmen. Das erzielte Ergebnis aus dem Einzel nach Brutto-Stableford über 18 Loch wird als Score 2 mit folgender Formel gewertet: Score 2 = 36 Bruttopunkte + PAR – CR. Das Gesamtergebnis ergibt sich aus das Addition von Score 1 und Score 2.

Von 24.-26. April gibt es die 3. Ausgabe der Ski Golf Masters. 2015 fährt man wieder Ski auf der Zugspitze und gegolft wird im GC Garmisch-Partenkirchen. Mit Felix Neureuther als Schirmherr und Teilnehmer konnten wir ein echtes Ski-Ass gewinnen. Wie sich Felix auf grünem Untergrund schlägt bleibt abzuwarten. 

2014 Ski-Golf-Masters auf Zugspitze und im GC Berkramerhof

April 2014 ging die Ski-Golf-Meisterschaft mit zwei Durchgängen im Riesenslalom auf der Zugspitze in die 2. Runde. Der bessere Lauf geht in die Wertung. Am Sonntag ging es dann auf der Golfanlage Bergkramerhof in ein Einzel-Zählspiel. 

LESETIPP

Die kommerzielle Seite des Golfsports (Mit CNN Golf-Sendung!)

CNN‘s Living Golf beleuchtete die kommerzielle Seite des Golfsports, u.a. wie die Austragungsorte vom Ryder Cup finanziell profitieren. Im Video gibt es u.a. ein Interview mit Ryder Cup-Director Guy Kinnings.