Home / Golfreisen / Italien / RyderCup 2022 in Italien auf der Kippe!

RyderCup 2022 in Italien auf der Kippe!

Rom (dpa). Die italienischen Organisatoren des Ryder Cups 2022 geraten wegen Finanzierungsproblemen des RyderCup 2022 immer stärker unter Druck. Wenn man nicht bald die geforderte Bürgschaft präsentieren könne, werde man die Ausrichtung verlieren. Die Sorgen des Direktors der italienischen Ausgabe des Cups, Gian Paolo Montali, werden nicht kleiner.

Der italienische Golf-Verband hatte eigentlich bis Ende Februar eine geforderte Bürgschaft über 97 Millionen Euro präsentieren müssen. Allerdings lehnte diese der Senat in Rom Anfang Februar überraschend ab. Nicht nur die englischen Verantwortlichen drängten Montali Tag für Tag, eine Antwort zu liefern. Auch Deutschland und Spanien machten Druck, «um uns das Event wegzunehmen», sagte Montali laut Nachrichtenagentur Ansa. Derzeit werde mit Sportminister Luca Lotti an einer Lösung gearbeitet.

Das Turnier soll 2022 eigentlich im Marco Simone Golf & Country Club unweit von Rom ausgetragen werden. Ende 2015 hatte die European Tour den prestigeträchtigen Kontinentalvergleich der besten Golfer aus Europa und den USA an Italien vergeben.

Rom (dpa), 9. Februar 2017. Die Organisatoren des RyderCup 2022 in Italien haben Probleme mit der Finanzierung des größten Golf-Teamwettbewerbs der Welt. Die Politik hat mal wieder die Finger dabei im Spiel! 

RyderCup 2022
Der Ryder Cup 2022 wurde an Rom vergeben. Foto: Riccardo Antimiani, Ryder Cup Press Office

Der italienische Senatspräsident Pietro Grasso kippte der Nachrichtenagentur Ansa zufolge die zuvor beschlossene Änderung einer Gesetzesvorlage, welcher die wichtige Bürgschaft von 97 Millionen Euro für den Ryder Cup 2022 im Marco Simone Golf & Country Club unweit von Rom beinhaltete. Ende 2015 hatte die European Tour den prestigeträchtigen Kontinentalvergleich der besten Golfer aus Europa und den USA an Italien vergeben. Die im Vorfeld favorisierte deutsche Bewerbung mit der Golfanlage im brandenburgischen Bad Saarow ging damals leer aus.

RyderCup 2022 – DGV Reaktionen

«Sollten sich die Gerüchte bestätigen und Italien seine Bewerbung für 2022 zurückziehen, werden wir in aller Ruhe abwarten, was die Verantwortlichen der European Tour/Ryder Cup Europe Limited und der USPGA dazu sagen werden», sagte DGV-Präsident Claus M. Kobold in einer Verbands-Mitteilung. «Gänzlich überraschend kommt diese Entwicklung allerdings nicht.» Grundsätzlich sei die die Bewerbung um den Ryder Cup 2022 für den DGV mit der Vergabe an Italien aber abgeschlossen.

Die italienischen Organisatoren wollen weiterhin an der Austragung am größten Golf-Teamwettbewerb festhalten. «Ich gebe dieses Projekt nicht auf», sagte der Präsident des italienischen Golf-Verbands, Franco Chimenti, bei einer Pressekonferenz in Rom. Ob der DGV möglicherweise über die Austragung eines Ryder Cups 2022 in Deutschland nachdenken werde, «hängt ganz von den Rahmenbedingungen ab. Sollte man auf uns zukommen, werden wir uns alles sorgfältig anhören und bewerten», so Kobold weiter.

Ende 2015 hatte die European Tour den prestigeträchtigen Kontinentalvergleich der besten Golfer aus Europa und den USA an Italien vergeben. Die im Vorfeld favorisierte deutsche Bewerbung mit der Golfanlage im brandenburgischen Bad Saarow ging damals leer aus.

Italiens Golf-Verband auf Facebook

RyderCup 2022 (exklusiv-golfen.de)

Keine guten Nachrichten für den prestigeträchtigsten Wettbewerb im Golfsport! Immerhin kommen hier mehrere Faktoren zusammen. Die politische Lage in ganz Europa hat sich in den letzten Monaten destabilisiert. Und bei der RyderCup Vergabe 2015 wurden damals schon Stimmen laut, dass die Tour nur auf das Geld schaute und wirtschaftliche Eckdaten des Landes total unbeachtet ließ.

Italien sicherte der RyderCup-Gesellschaft (Sitz in Wentworth, dem Sitz der European Tour und der Ryder Cup Europe LLP) viel Geld zu, mehr als gefordert und lehnte sich aus dem Fenster mit dem Neubau von Golfplätzen.

LESETIPP

Golf Italien: Golf Club Castelconturbia

Golf Italien hat viele exklusive Adressen und gerade die Region Lago Maggiore und Ortasee hat so eine Golfclubdichte, welche nach Golfurlaub nur so schreit. Ein Golfclub mit kleinem Golfhotel hat uns besodners gefallen!

Advertisement