Dienstag , September 26 2017

Marcel Siem

Marcel Siem wurde am 15 Juli 1980 in der Nähe von Düsseldorf in der kleinen Stadt Mettmann geboren. Als seinen ersten Schlägersatz bekam der kleine Marcel ein 7 Eisen und 3 Hölzer mit Damenflex, die ihm ein bisschen zu groß waren. Sofort fing er begeistert an damit zu trainieren, was ihm jedoch schnell zu langweilig wurde. Drum suchte er sich schwierige Lagen, aus denen er mit seinem Jugendfreund Basti kleine Wettkämpfe austrug. So zum Beispiel versuchten sie sogar mit einem Holz 3 aus dem Bunker ins Loch zu spielen, oder Sie schlugen Bälle aus dem hohen Rough neben der Range. Er sagt, er profitiert von diesem Training heute noch. Im Jahr 1987 startete Sony das erste Jugendförderungsprogramm in Deutschland, es nahmen über 300 Jugendliche teil, und Marcel war mit 7 Jahren der Jüngste Teilnehmer. Er wurde damals sogar zur Show von Thomas Gottschalk eingeladen.

1998 spielte Marcel Siem im Länderpokal für NRW und stellte währenddessen einen neuen Platzrekord im Golfclub in Lich auf. Ein Jahr später nahm er als Amateur an seinem ersten Profiturnier, die German Open, teil und wurde auch der beste Amateur in Europa mit einem Handicap von +6. Kurz darauf entschied er sich dann, Profi zu werden.

Sein erster Sieg als Professional war im Jahr 2004 bei der Dunhill Championship in Johannesburg, in der er mit knapper Führung vor Gregory Havret gewann. In den darauffolgenden acht Jahren schaffte Siem nur noch zweimal den 2. Platz in einem Profiturnier. Mit Bernhard Langer zusammen gewann er den World Cup 2006 für Deutschland. 2011 nahm er an seinem ersten Major Turnier the Open Championship teil und belegte einen geteilten 27. Platz. Sein zweiter Sieg in seiner Karriere folgte 2012 bei den Open de Frace. Im selben Jahr bekam er auch den Titel als ‚Player of the Year’ von PGA Germany verliehen.

Dieses Jahr ist Marcel in der European Tour auf Platz 45 bei 5 gespielten Turnieren, unter anderem auch dem WGC Accenture Matchplay bei dem er in der ersten Runde rausflog. Er ist mit Martin Kaymer, Bernhard Langer und seit diesem Jahr Moritz Lampert und Max Kieffer einer der wenigen deutschen Tour Pros auf der European Tour und PGA Tour.

Siems dritter Sieg auf der European Tour im März 2013

Am 31.März 2013 gewinnt Marcel Siem die Trophee Hassan II in Agadir. Mit dem Sieg klettert er in die Top 50 der Weltrangliste und erhält die Spielberechtigung für das Masters in Augusta.

von Stefan Ivanica

Schlagzeilen Marcel Siem

Advertisement