Donnerstag , Oktober 19 2017
Home / Golf exklusiv / Wintergolf: 38. Engadiner Snow Golf Cup

Wintergolf: 38. Engadiner Snow Golf Cup

Wintergolf hat in der Schweiz lange Tradition! Vom 27. bis 29. Januar 2017 sieht man bereits zum 38. Mal Golfer im Schnee! In der Nähe vom Silvaplanersee in einem der höchstgelegenen bewohnten Täler Europas entsteht wieder ein temporärer Wintergolfplatz. Perfekt in die Berglandschaft unterhalb des Corvatsch eingebettet, liegt das kleine Schweizer Dorf Surlej. Gleich dahinter liegt der Silvaplanasee mit einem extra präparierten Wintergolf-9-Loch-Platz. 

#Repost @engadingolf … Finally Snow Golf Season ❄️⛳❄️#exklusivgolfen #snowgolf #golfswitzerland #golf #golfcourse #golfswing #wintersport #stmoritz #silvaplana

A photo posted by Exklusivgolfen (@exklusivgolfen) on

Abschlag von der Schnee- oder Eisfläche – das sind Golfer im Engadin auch im Winter gewohnt. Einige Wintergolf-Plätze werden hier gebaut, doch das älteste und traditionsreichste Turnier ist der Engadiner Snow Golf Cup. In den letzten 38 Jahren waren exklusive Sponsoren, u.a. Cartier, mit im Boot. 2016 stieg Maserati ein und wird auch 2017 das Turnier unterstützen.

Neben farbigen Golfbällen kommen auch spezielle Plastik-Tees zum Einsatz, denn aus Erfahrung haben normale Tees keine Chance bei Minusgraden, um den Golfball beim Abschlag perfekt zu positionieren. Am Loch 5 wird es extra ein Halfway-Haus geben, denn trotz entsprechender Kleidung kann es bitterkalt werden und hier erfährt man Aufwärmung in Form warmer Getränke.

Wintergolf vs. Skifahren

Das Skigebiet Corvatsch am Silvaplaner Hausberg garantiert mit 41 Kilometern roten und zwölf Kilometern schwarzen Pisten die bei Weitem anspruchsvollsten Skierlebnisse in St. Moritz – exzellente Bedingungen und Schneesicherheit inklusive. Die dortige Freeride-Piste ist legendär und selten verspurt, die neun Kilometer lange Königsabfahrt vom Corvatsch über den Hahnensee direkt nach St. Moritz eine prickelnde Erfahrung und ein Muss für jeden Skifan. Auch der Hausberg von St. Moritz, der Piz Nair, und das Corviglia-Gebiet bieten Skifahrern Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade. Jeden Freitagabend werden 4,2 Pistenkilometer des Corvatsch mit Flutlicht beleuchtet und die Seilbahn öffnet von abends 19 Uhr bis morgens 2 Uhr.

Ab Surlej erreicht man in gerade mal sieben Minuten die Mittelstation Murtèl. Noch eindrucksvoller wird es am Ende der Bahn, wenn man auf 3.303 Metern in der höchstgelegenen Bergstation der Ostalpen von der Gondel mitten in das grandiose Bergpanorama tritt. Der obere Teil der Bahn wurde 2008 renoviert, mit einer Kapazitätserhöhung von 30 Prozent, und befördert nun 1.200 Personen pro Stunde in nur vier Minuten auf den Gipfel. Auch für Nicht-Skifahrer bietet die Skiregion Engadin/St. Moritz vielfältige Aktivitäten. Von 180 Kilometern Langlaufloipen und 150 Kilometern Winterwanderwegen über den Olympia Bob Run St. Moritz. Die Celerina ist die älteste und zugleich letzte Natureis-Bobbahn der Welt.

Wintergolf ab dem Hotel

Hotel Tipp Wintergolf im Engadin

Das Nira Alpina thront über dem majestätischen Silvaplanersee. Hier ist das Snowkite-Mekka von Europa. Der mächtige Malojawind schafft zusammen mit der regionalspezifischen thermischen Zirkulation die perfekten Bedingungen für diese Adrenalin-Sportart. Genug Wintersport vor und nach dem Wintergolf!

LESETIPP

Die Snowgolf Society beendete die Golf-Saison in Südtirol

Wenn Amateurgolfer in der Regel ihr Golf-Equipment aus dem Schrank wieder holen, beenden die Snowgolfer ihre etwas andere Golfsaison. März 2016 traf sich die Snowgolf Society in Südtirol!

Advertisement