Home / PRO-NEWS / Dustin Johnson / Wells Fargo Championship 2017: Dustin Johnson bei Golf-Comeback Zweiter

Wells Fargo Championship 2017: Dustin Johnson bei Golf-Comeback Zweiter

Wilmington Wells Fargo Championship 2017 (dpa). Der Weltranglisten-Erste Dustin Johnson hat bei seinem Comeback auf der US-Tour den Sieg beim PGA-Turnier in Wilmington nur um einen Schlag verpasst. Der US-Golfstar teilte sich mit Pat Perez (USA) mit jeweils 279 Schlägen den zweiten Platz.

Wells Fargo Championship 2017
Dustin Johnson wieder auf dem Golf-Parkett. Fotocredit: dpa

Dustin Johnson wurde in Wilmington Zweiter. Foto: Christian Palma

Die mit 7,5 Millionen Dollar dotierte Veranstaltung im Eagle Point Golf Club gewann Brian Harman (278). Für seinen zweiten Erfolg auf der US-Tour kassierte der 30-jährige Amerikaner rund 1,35 Millionen Dollar Preisgeld.

Erste Turnier nach Masters-Disaster

Für Johnson war es das erste Turnier nach dem schmerzhaften Treppensturz am Vorabend des Masters Anfang April. «Physisch bin ich wirklich gut drauf», sagte der 32-Jährige nach der vierwöchigen Wettkampfpause. «Alles ist bei 100 Prozent und ich fühle mich großartig. Ich kann wieder ohne Probleme schwingen.»

Johnson hatte sich bei dem Sturz in dem angemieteten Haus in Augusta den unteren Rücken und den linken Ellenbogen stark geprellt. Hätte er auch in Wilmington gewonnen, wäre es für ihn der vierte Sieg in Serie gewesen.

Das Turnier stand unter keinem guten Wetterstern. In der zweiten Runde wurde mehrmals unterbrochen. Zuerst widrige Wetterbedingungen, dann die einsetzende Dunkelheit. Mehr zum Turnier in unserem Kalender!

LESETIPP

Golfer Johnson: Erster Sieg nach Treppensturz Unfall im April

Golfer Johnson findet nach seinem Treppensturz zurück zur Bestform und gewinnt das Auftaktturnier der FedEx-Cup-Playoffs. Im Stechen setzt sich der 33-Jährige gegen Landsmann Jordan Spieth durch. Dabei lag Spieth scheinbar komfortabel in Führung.

Advertisement