Home / PRO-NEWS / Henrik-Stenson / Saisonfinale in Dubai: Harry Vardon Trophy für Henrik Stenson

Saisonfinale in Dubai: Harry Vardon Trophy für Henrik Stenson

Saisonfinale Golf Dubai (dpa) – Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat die Geldrangliste der European Tour nur auf dem 17. Platz beendet. Der zweimalige Majorsieger schloss am Sonntag das Saisonfinale in Dubai mit 279 Schlägen auf dem geteilten 19. Rang ab. Damit fiel er in der Gesamtwertung nochmals zurück. Den Turniersieg im Jumeirah Golf Estates und 1,33 Millionen Dollar Preisgeld sicherte sich der Engländer Matthew Fitzpatrick (271).

Matthew Fitzpatrick gewann 2015 sein erstes Turnier auf der European Tour: British Masters. Foto: Peter Klaunzer
Matthew Fitzpatrick gewann 2015 sein erstes Turnier auf der European Tour: British Masters. Foto: Peter Klaunzer

Die Spitzenposition im «Race to Dubai» nahm erneut Henrik Stenson ein. Dem Schweden reichte ein neunter Platz, um nach 2013 zum zweiten Mal die Harry-Vardon-Trophy und den Bonus von 1,25 Millionen Dollar zu gewinnen. Stenson krönte krönte mit dem ersten Platz in der Geldrangliste sein sehr erfolgreiches Jahr. Der 40-Jährige hatte bei den British Open seinen ersten Majorsieg gefeiert und bei den Olympischen Spielen in Rio die Silbermedaille gewonnen. Insgesamt hat Stenson 2016 allein auf der Europa-Tour über vier Millionen Dollar verdient.

Ihr werdet überrascht sein, mit welchen Worten uns Henrik Stenson auf deutsch überrascht hat!

Saisonfinale Golf und Martin Kaymer

Martin Kaymer spielte zum Saisonfinale Golf am Finaltag mit 67 Schlägen erneut eine gute Runde auf dem Wüsten-Kurs. Am Ende aber reichte es für den 31-Jährigen aus Mettmann aber nicht, sich in der Geldrangliste wie angestrebt in den Top Ten zu platzieren. 2010 hatte die ehemalige Nummer eins der Welt das «Race to Dubai» noch gewonnen. Damit endet für Kaymer eine durchwachsene Golf-Saison. Wie im vergangenen Jahr konnte er keinen Turniersieg einspielen.

LESETIPP

Sergio Garcia gewinnt eigenes Golf-Turnier und lebenslanges Spielrecht auf der European Tour

Masters-Champion Sergio Garcia gewinnt eigenes Golf-Turnier in Andalusien. Am Rande erhielt er von der European Tour eine weitere Auszeichnung

Advertisement