CEO-Golfer aus fünf Nationen beim Finale der CEO Golfers World Challenge in Palm Beach, Florida auf dem Trump International

9. Dezember 2010 | Exklusiv Golfen | Kategorie: Exklusive Golfturniere, Golf exklusiv, News

Im November 2010 hat das Finale der CEO Golfers World Challenge in Florida stattgefunden. CEO Golfer aus aller Welt spielten um die begehrte Trophy des CEO Golfer des Jahres 2010,  auf dem exklusiven Golfplatz Trump International. Schirmherr der Veranstaltung ist Donald Trump, welcher den Privat-Club Trump International für die Nichtclubmitglieder zum Weltfinale öffnete. Selbiges galt für seinen Private Club MAR-A-Lago, in welchem die internationalen Teilnehmer über 3 Tage logierten. Brutto Gewinner der CEO Golfers World Challenge 2010 wurde Pamela Dreisbach von Dreisbach Werbung Ingoldstadt. Mit 34 Bruttopunkten – möglich u.a. durch ein Eagle, Birdie und den Longest Drive, platzierte sie die Herren auf den zweiten Platz. Weiterer Gewinner aus dem deutschen Team war,  Benno Neumüller, Geschäftsführer und Gesellschafter vom Content House München, der in der Handicap-Klasse 3 mit 30 Netto-Punkten das Feld anführte.

Deutschen Finalisten beim Welt-Finale in West Palm Beach, November 2010

Die CEO Golfers World Challenge ist seit 2007 eine internationale Golf Networking Turnier-Serie, welche unter der Schirmherrschaft von Donald Trump stand und mit Welt-Finale in Palm Beach. Der Golf Club Trump International hat 238 Mitglieder und bekannte Persönlichkeiten wie Hugh Grant, Michael Douglas, Tom Cruise und das Who is Who der amerikanischen Wirtschafts-Elite spielen hier Golf und die persönlichen Umkleide-Schränke der Mitglieder sind mit edlen Messing Schildern ausgestattet. Namen wie Tom Cruise, Client Eastwood, der frühere Bürgermeister von New York Guiliani sind nur ein paar bekannte Namen. Der Club zählt seit Jahren zu den Top 50 der weltweit besten Golfplätze.

Knapp 50 Teilnehmer aus fünf Nationen haben sich für das Weltfinale in Florida qualifiziert. Darunter 8 Gewinner aus Deutschland, welche als Sieger von der lokalen CEO Golfers Challenge im Juli in Gut Rieden vom Platz gingen. Mit 15 Gästen war Deutschland am stärksten vertreten. Unter ihnen auch SKH Prinz Wolfgang von Bayern, welcher der Einladung von Donald Trump Vize Bernd Lembke folgte. Die Clubanlage, welche seit Jahren als beste Golfanlage Flordias ausgewiesen wird, machte ihren Namen alle Ehre.

Nach einem kulinarischen Frühstück auf der Terrasse des Clubs und dem warm up auf der Driving Range erfolgte vor Turnierbeginn ein PEP TALK von Dr. Gary Wiren. Er zählt zu den meist geehrten Golf Lehrern in der Welt (u.a. PGA HALL OF FAME,  WORLD GOLF TEACHERS HALL OF FAME)  und sein Besitz weist die weltweit größte Sammlung an Golf Gegenständen aus, welche bereits von Bill Gates, Waren Buffet und Jack Welch besichtigt wurde. Dr. Gary Wiren ist Senior Director Golf für alle Trump Golf Anlagen weltweit und sorgte für die professionelle Einstimmung  am Turniertag. Gespielt wurde in drei Handicap-Klassen nach Stableford und inklusive der Sonderwertungen wurden insgesamt 12 Preise ausgespielt.

Während der Abendveranstaltung am Pool der Private Residence Mar-A-Lago mit über 80 Gästen, trat u.a. die 18 jährige Madison Marie McIntosh auf, welche auch an der Carnegie Hall New York gastiert. Der 72jährige Dr. Gary Wiren eröffnete gegen 22 Uhr die Siegerehrung mit Anekdoten aus seinem bewegten Golfer-Leben und zwei eindeutige Sieger waren die Preisträger des Abends:

Benno Neumüller, Gesellschafter und Geschäftsführer vom Content House sicherte sich mit 30 Punkten in seiner Handicap-Klasse den Sieg.

Bei den Damen sicherte sich Pamela Dreisbach – von Dreisbach Werbung aus Ingolstadt – den Brutto Sieg der CEO Golfers World Finale. Ein sensationeller Lauf mit Birdie und Eagle sorgten am Ende des Tages für einen Score von 40 Netto und 34 Brutto Punkten und damit auch für den Gesamtsieg. Aus Händen von Dr. Wiren und Cristina Baizero nahm Pamela Dreisbach den Pokal entgegen.

Im Anschluss der Siegerehrung wurde dann noch die Tombola zugunsten der Ferrari Foundation und the First Tee Palm Beach eröffnet. Mit großem Beifall wurde dann die Rede des Donald Trump Vize,  Bernd Lembke zum Abschluss der Veranstaltung begleitet. Ein perfektes Rahmenprogramm, stattgefunden auf Schauplätzen wo die Welt zuhause ist, war für alle Teilnehmer ein grandioses Erlebnis und ein krönender Abschluss der Golfsaison 2010.

Das Finale der CEO Golfers World Challenge – initiiert von der World Trade Center Organisation Monte Carlo und deren CEO Cristina Baizero – war ein gelungener Abschluss der Turnierserie, welche 2011 in die fünfte Runde geht.

Tags: , ,

Diese Artikel sollten Sie lesen:

Schreibe einen Kommentar