Home / PRO-NEWS / Martin Kaymer / Abu Dhabi HSBC Golf Championship: Ergebnisse nach Turniertag 1

Abu Dhabi HSBC Golf Championship: Ergebnisse nach Turniertag 1

Abu Dhabi (dpa) – Golfprofi Martin Kaymer hat zum Saisoneinstand eine gute erste Runde im Abu Dhabi Golf Club gespielt. Der dreimalige Sieger des mit 2,7 Millionen Dollar dotierten Turniers der European Tour brauchte 69 Schläge und rangierte damit auf Platz zwölf des erlesenen Feldes bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship.

Martin Kaymer
Martin Kaymer hat zum Saisonstart eine gute erste Runde im Abu Dhabi Golf Club gespielt. Foto: Ali Haider

«Nach der Winterpause weiß man nie genau, wo man steht und inwieweit sich das Training schon auszahlt. Insgesamt bin ich mit einer 69 zufrieden, ich bin gut ins Turnier gekommen und fühle mich mit meinem Schwung wohl», sagte Martin Kaymer. Er sei auf den ersten neun Löchern mit fünf Birdies bei nur einem Bogey gut ins Spiel gekommen. «Auf den hinteren Neun war der ein oder andere Abschlag nicht präzise genug, so dass ich weniger Chancen hatte», gab der Rheinländer zu. Die Führung übernahm der US-Amateur Bryson Dechambeau mit einer 64er Runde auf dem Par-72-Platz in der Wüste der Vereinigten Arabischen Emirate bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship.

Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer brauchte 71 Schläge, der Ratinger Marcel Siem einen mehr. Beide machen sich neben Kaymer Hoffnungen auf Olympia. Maximilian Kieffer wurde ebenso wie der auf der US-Tour spielende Alex Cejka vom Deutschen Golf Verband zusätzlich zu Kaymer und Siem ins Topteam für Rio de Janeiro aufgenommen. Aktuell liegen Cejka (141), Siem (163) und Kieffer (204) in der Weltrangliste nah beieinander. Bis zum 16. Juli zählen die entscheidenden Weltranglistenpunkte für die Olympia-Qualifikation. 

LESETIPP

Henrik Stenson

BMW International Open 2016: Henrik Stenson neuer Rekordsieger

Der Sieger der 28. BMW International Open im Golf Club Gut Lärchenhof steht fest: Mit 271 Schlägen (17 unter Par) sicherte sich Henrik Stenson aus Schweden nach zehn Jahren den längst verdienten zweiten Sieg bei einem der traditionsreichsten Turniere der European Tour.