Ein Golfer-Herz für Kinder

19. August 2009 | Exklusiv Golfen | Kategorie: Golf4Kids

AnfaengerGolf ist jetzt eine offizielle Schulsportart, was Europas größter Schulsport-Wettkampf möglich machte, denn kurzerhand wurde Golf in das Standardprogramm bei Jugend trainiert für Olympia mit aufgenommen. Bei der Initiative “Abschlag Schule” haben in Deutschland bis jetzt über 46.000 Kinder aus über 2.300 Schulen die Golfschläger geschwungen. Und Golfclubs bieten immer mehr Jugendcamps oder altersgerechtes Training an. Ein beliebter Golferspruch: “Der beste Golfplatz ist der am nahesten zum Wohnort.” Dies empfiehlt Ihnen jeder, wenn es um die Wahl des Golfplatzes geht und dort sollten Sie sich erkundigen.

Alle Kids unter 14 Jahren können das Kindergolfabzeichen in Bronze, Silber und Gold machen und ab Silber darf man Turniere spielen und endlich sein Handicap verbessern. Für das DGV-Kindergolfabzeichen muß Ihr Kind einen Golf-Technik-Test, einen Fitness-Test und einen Regel/Etikette-Test nach Punktwertung bestehen. Ähnlich wie beim Führerschein muß man, wenn man die Mindestpunktzahl nicht erreicht, dass Abzeichen noch einmal machen.  Eine Aufgabe aus dem Technik-Test ist zum Beispiel das Putten. Wer aus 8 Metern einlocht, erhält 3 Punkte. Bei den anderen entscheiden die Meter zum Loch. Wer weiter als 2 Meter noch vom Loch entfernt ist, bekommt keine Punkte. Beim Fitness-Test entscheiden Koordination, Kombinierte Übungen, Kraft und Ausdauer. Wer zum Beispiel beim Seilspringen 60 Sekunden durchhält, bekommt 5 Punkte. Bei 30 Sekunden erhält man nur einen Punkt. Für den Regel/Etikette-Test muß man die offiziellen Regeln lernen. Was man beim Spiel fast immer braucht, sind die Regeln zu Aus-Grenzen, Hindernissen,  Boden in Ausbesserung und alle Markierungen in rot, gelb, weiß oder blau. Diese lernt man allerdings kinderleicht.


Tags: , ,

Diese Artikel sollten Sie lesen:

Schreibe einen Kommentar