Home / Golf-Training

Golf-Training

‚Golftraining im Winter ist genauso wichtig wie der regelmäßige Besuch der Driving-Range während der Golf-Saison‘, sagt der Münchner Golflehrer Christian Görlitz.

golf-christian-goerlitz
Golfpro Christian Görlitz. Fotocredit: Lukas G. Kirchner

‚Alle meine Golfschüler würden viel besser in die neue Golfsaison starten, wenn sie im Winter trainieren und an ihren Fehlern im Golfschwung arbeiten würden!‘ Er hat uns ein paar effektive Übungen gezeigt, welche man daheim sehr gut umsetzen kann. Und egal welches Handicap: 2x pro Woche höchstens zehn Minuten reichen aus, um Golfbewegung und Golftechnik zu verfeinern bzw. zu perfektionieren.

Wer iPad oder iPhone besitzt, sollte alles unbedingt aufzeichnen. Auch hier gibt Christian Görlitz uns in einem weiteren Golf-Clip Tipps. Er trainiert mit seinen Schülern im Winter viel in der Golfhalle mit Abschlägen und Videosystem vor Ort und er weiß: ‚Nur wer seinen Schwung und seine Fehler intuitiv versteht, kann alleine trainieren. Egal wo man trainiert, man muss immer wissen, was man trainieren will!‘

Für die Golf-Routine sind drei Fragen entscheidend:

1.: Wie halte ich den Schläger? Drei Viertel der Golfer haben einen falschen Griff!
2.: Wie stehe ich am Ball? Ein Kollege von mir sagte einmal: Wie kommt der Affe aus den Wald?’ Dies bringt es auf den Punkt, wie man sich Hinstellen muss!’ Viele Wackeln zu sehr mit den Hüften oder bei manchen ist die Hüft- oder Schulterdrehung falsch.
3.: Wo ziele ich überhaupt hin? Dies kann man natürlich nur auf der Range üben, wenn die Golf-Trainingsbedingungen stimmen.

Auf Basis dieser drei Elemente hat Christian Görlitz Übungen für zuhause entwickelt, welche Fehlerquellen beim Golfschwung minimieren. Mit spielerischen Eselsbrücken wie Kochlöffel, Fußball oder Banane zeigt er in fünf Videos seine Golf-Tipps.

Golf Clip 1: Die richtige Griffhaltung

Der Griff ist die einzige Verbindung zum Schläger und man nimmt sich die größte Kraftquelle, wenn man falsch greift. Nach dem Winter korrigieren 80 Prozent der Golflehrer nicht umsonst den Golfgriff erneut bei ihren Golfschülern. Mit einer Banane zeigt Teaching Pro Christian Görlitz, wie man seinen Golfgriff ’nicht vergisst‘!

Golf Clip 2: Die richtige Körperdrehung (Schulterdrehung)

Teaching Pro Christian Görlitz zeigt mit Hilfe von einem Golfschläger und einer Wand, wie man die richtige Körper- und Schulterdrehung trainieren kann.

Golf Clip 3: Die richtige Hüftbewegung

Drei Viertel der Golfer wackelt zu sehr mit der Hüfte und Golfpro Christian Görlitz sieht eher eine schiebende statt drehende Hüftrotation. Mit einem Fußball, welchen man sich nur einfach zwischen die Beine klemmt, bekommt man dieses Golf-Problem in den Griff! Wenn ihr keinen Fußball habt, nehmt einen Yoga-Keil.

Golf Clip 4: Treffmoment

Es reicht ein Kochlöffel, um den perfekten Treffmoment zu trainieren. Viele Golfer ‚löffeln‘ und treffen zu früh den Boden und heben den Golfball in die Luft. Mit einem Kochlöffel kann man gegen das ‚Löffel-Problem‘ etwas tun!

Golf Clip 5: Tipps für das Filmen des Golfschwungs mit iPhone/iPad

Christian Görlitz verrät, wie man seine Kamera positionieren soll, um die Aufnahme für eine gute Analyse nehmen zu können. Für die Auswertung empfiehlt er die App V1 Pro (gratis im iTunes-Store). Achtung: Die App V1 Golf kostet 4,49 €, was aber auch für den Nutzen nicht viel ist!

Wenn Ihr mehr über Golfpro Christian Görlitz erfahren wollt oder ihm eine Frage stellen möchtet: auf seiner Internetseite findet Ihr alle Kontaktdaten!