Donnerstag , Oktober 19 2017
Home / Golf-Lexikon / Loft & Lie – Was bedeutet das?

Loft & Lie – Was bedeutet das?

Die meistern Golfer haben schon von den Begriffen ‚Loft & Lie‘ gehört, doch worum es dabei wirklich geht,  ist nicht jedem bekannt. Dabei können Loft & Lie einen großen Unterschied im eigenen Golfspiel machen. Loft bezeichnet die Schlägerflächen Neigung des Golfschläger und Lie den Winkel zwischen Boden und Schlagfläche.

Loft

Der Loft ist von Schläger zu Schläger unterschiedlich und das hat einen ganz bestimmten Grund. Der Loft entscheidet nämlich darüber, wie hoch und folglich wie weit man mit einem bestimmten Schläger schlagen kann. Ein Eisen 8 hat beispielsweise mehr Loft als ein Eisen 5 was dazu führt, dass das Eisen 5 flacher fliegt und dadurch auch weiter. Natürlich spielt auch die Länge des Schaftes eine Rolle, jedoch ist der Loft hauptsächlich für die Flughöhe und Weite verantwortlich. Besonders wichtig ist es, die Schläger einmal im Jahr überprüfen zu lassen. Denn durch den häufigen Kontakt mit dem Boden können sich Golfschläger verbiegen und der Loft kann sich ändern. So kann es passieren, dass ein Eisen 7 genau soviel Loft wie ein Eisen 8 hat. Somit hätte man zwei Schläger mit einer fast identischen Länge im Golfbag.

In der folgenden Tabelle sind die durchschnittlichen Schlägerneigungen in Grad angegeben.

Holz 1 8,0°-12°
Holz 3 15°
Holz 5 19°
Eisen 4 24°
Eisen 5 25°
Eisen 6 31°
Eisen 7 33°
Eisen 8 39°
Eisen 9 44°
Pitching Wedge 48°
Gab Wedge 52°
Sand Wedge 56°
Lob Wedge 58°
Putter 4° (keine Flugbahn, Ball rollt)

 

Lie

Der Lie beschreibt den Neigungswinkel des Schaftes zur Sohle des Schlägerkopfes. Hier spielen natürlich auch die Größe und Schwungbahn des Spielers eine Rolle. Ein falscher Lie kann zu Rechts- oder Linkskurven.

Wie das funktioniert ist in den folgenden Bildern gezeigt. Dabei wurde der Lie sehr extrem dargestellt um den Lie zu veranschaulichen.

Zu aufrecht

Der Lie ist beim Golfspiel sehr wichtig
Bei diesem Lie kann sich beim Durchschwung die Ferse des Schlägers in den Boden eingraben. Das führt zum Schließen des Schlägerblatts und folglich zu einer Linkskurve.

Zu flach

Der Lie ist beim Golf oft für Flugkurven verantwortlich.
Hier ist der Lie zu flach! Ein flacher Lie kann zu Rechtskurven führen. Im Treffmoment kann ein zu flacher Kopf (d.h. die Spitze zeigt nach unten) über das Gras schleifen und sich die Schlagfläche dadurch nach rechts eindrehen, was den Ball in eben diese Richtung gehen lässt.

Ideal

So steht der Schlägerkopf korrekt und der Lie ist neutral. Bei dieser Position kann der Spieler im Idealfall den Schlägerkopf neutral durch den Ball bewegen ohne an Ferse oder Kopf zuviel Bodenkontakt zu haben.

Jeder Spieler kann bei seinem Trainer im Club nach einer Überprüfung von Loft&Lie fragen. Im Regelfall wird der Lie durch das Abkleben der Schlägersohle überprüft. Nach ein paar Schlägen sind auf dem Abklebeband an der Sohle des Schläger Spuren zu sehen die deutlich den richtigen oder falschen Lie zeigen. Beim Überprüfen des Lofts hat der Trainer ein spezielles Messgerät.

Advertisement