Home / app-1-Slider / Unser Golftraining beginnt diese Saison mit dem Balimo-Hocker

Unser Golftraining beginnt diese Saison mit dem Balimo-Hocker

Wie fit ist Eure Rumpfmuskulatur? Ob Kaltstart auf dem Golfplatz oder mit perfektem Aufwärmprogramm – unsere Wirbelsäule ist durch die Rotationen und Seitenneigungen, welche beim Rück- und Durchschwung vollzogen werden, großer Belastung ausgesetzt. Die meisten von uns haben sowieso Vorschädigungen durch das lange Sitzen im Büro! Fehlt uns nicht allen die nötige Zeit für die notwenige Prophylaxe? Zum Glück hat der deutsche Bewegungsexperte Eckart Meyners den Balimo® enwickelt! Das Golftraining mit Balimo im Büro ersetzt natürlich nicht die Driving Range! Eure Hüfte lasst Ihr aber garantiert nicht mehr stehen, erlangt man wieder mehr Beweglichkeit im Beckenbereich.

Golftraining mit Balimo: In der Sitzplatte ist ein Punktgelenk mit 360 Grad eingelassen. Was dieses bewirkt, beschreiben wir im Artikel.
Was den Balimo von allen anderen unterscheidet: In der Sitzplatte ist ein Punktgelenk mit 360 Grad eingelassen. Was dieses bewirkt, beschreiben wir im Artikel.

Die Universität in Kassel oder die Sporthochschule in Köln haben den Balimo-Stuhl längst auf Herz und Nieren getestet. Wer auf dem Stuhl sitzt stärkt nachweislich die tiefe Rumpfmuskulatur, mobilisiert seine Wirbelsäule sowie das Kreuz-Darmbeingelenk und tut obendrein etwas für seine Cross-Koordination und Konzentration. In die bewegliche Sitzplatte des Hockers ist ein 360 Grad-Punktgelenk eingelassen, welches als direkte Verlängerung der Wirbelsäule wirkt und fließende und kontrollierte Drehbewegungen des Rumpfes ermöglicht. Entgegen herkömmlicher Stühle bleibt hier die Wirbelsäule beweglich, um den Sitzenden auf dem Hocker ständig auszubalancieren. Auch Dysbalancen durch verhärtete und verkürzte Muskulatur gleicht der Balimo nach und nach aus.

Balimo-Entwickler Eckart Meyners weiß, dass das Becken der Motor des menschlichen Körpers ist. Er befasste sich auch mit Feldenkrais & Co. und hat sich mit der Funktionsweise und dem Zusammenspiel von Körper und Gehirn auseinander gesetzt. Beim bewegungslosen Sitzen auf starren Oberflächen bekommt das Gehirn ein falsches Signal und denkt, dass diese Tiefen-Muskulatur keine wichtige Rolle mehr spielt. Das ständige Ausbalancieren auf seinem Hocker lässt das Gehirn wieder an die tiefe Rückenmuskulatur denken.

Neu ist der besondere Stuhl nicht. Vor 17 Jahren hatte der Bewegungsexperte, welcher als Hochschullehrer für den Bereich Gesundheit in der Lehrerausbildung zuständig war, die Idee für einen Stuhl gegen einseitiges Sitzen. Um die Dreidimensionalität in der Bewegung zu erzeugen dient das patentierte Gelenk.

15 Minuten tägliches Golftraining mit Balimo

Laut Sportwissenschaftler Meyners reichen 15 Minuten tägliches Sitzen auf dem Balimo als Prophylaxe schon aus, um Schädigungen des Rückens zu vermeiden. Ungesundes Sitzen ist bei diesem dreidimensionalen Stuhl gar nicht mehr möglich. Ständige Variation ermöglichen Flexibilität und Mobilität der Muskeln und Gelenke. Mehr Infos und Balimo-Shop findet man hier! Auf das patentierte Punktgelenk gibt es zehn Jahre Garantie. Aber Vorsicht vor dem ersten Sitzen, denn es könnte sich Muskelkater einstellen.

Auf Youtube zeigt Balimo auch praktische Übungen für den besseren Sitz!

Übrigens: Wir streiten uns in der Redaktion um diesen sportlichen Hocker!

LESETIPP

Martin Kaymer Golftraining à la Abu Dhabi

Eine 'Biggest Bunker Challenge' war eine neue Martin Kaymer Golftraining Erfahrung, denn mitten in der Wüste musste er eine Ethiad Airways Golffahne treffen! Alles im Video!